Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 22:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: So 14. Jun 2015, 13:56 
Offline
Flammen-Tycoon
Flammen-Tycoon

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 408
Wohnort: Pfalz
Am Wochenende waren mal wieder ein paar mehr "Mitesser" da und so wollte ich den DO anwerfen.

Beim Türken besorgte ich mir eine Lammkeule.
Die wurde gewürzt und 2 Tage in Buttermilch eingelegt dann - diesmal in der Pfanne auf dem Herd ringsum gut angebraten,

Bild

dann im gleich Sud Zwiebeln, Wurzelgemüse und eine handvoll Datteln angebraten,

Bild

jetzt "umgetopft" in den DO, aufgegosen mit Rotwein und Wildfond

Bild

und dann gut drei Stunden schmurgeln lassen... Saulecker!!!

Bild

Ich hätte da aber mal eine Frage an euch:
Gibt es eine Massentierhaltung von Schafen / Lämmern?
Wo bezieht ihr Lamm?

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: So 14. Jun 2015, 17:54 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8849
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
millyvanilli hat geschrieben:
Ich hätte da aber mal eine Frage an euch:
Gibt es eine Massentierhaltung von Schafen / Lämmern?
Wo bezieht ihr Lamm?


Ja, so ein Lammschmorbraten ist schon was feines. :sabbern: :sabbern:

Ich denke mal, das ist schon auch Massentierhaltung - wenn auch in einer harmloseren Ausprägung.
So ein Wanderschäfer (ich spreche jetzt von Süddeutschland/Schwäbische Alb) hat so rund 400 Mutterschafe damit sich das Ganze lohnt. Nach der Lammzeit kommen dann noch ca. 600 Lämmer dazu.
Das ist dann schon eine ordentliche Masse an Tierhaltung. :pfeifend:
Aber sie sind nur winters und teilweise in der Lammzeit im Stall. Sonst nachts im Pferch und tagsüber werden sie "sattgehütet". Dabei wird Strecke gemacht und die Ausscheidungen verteilen sich über große Flächen.

Ich beziehe mein Lamm direkt von einem kleinen Züchter. Dessen Schafe laufen ab dem Frühjahr als Gastschafe in einer großen Herde mit und anfang Dezember kommen sie in den Stall und zur Jahreswende bekomme ich dann mein Lamm.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 19:34 
Offline
Flammen-Tycoon
Flammen-Tycoon

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 408
Wohnort: Pfalz
Klappe die II.: Lammkeule im Dopf

Dieses Mal mit Knochen; außerdem Schwarzbier und selbstgekochten Fond als Schüttflüssigkeit.

Bild

Um die Beilagenarbeit "extremst" zu vereinfachen, habe ich ca. 30 Minuten vor Ende noch geschälte, festkochende Kartoffeln um den Braten "drappiert"... Das war eine gute Idee... :-)

Die Kartoffeln mit dem Fleisch wurden nach Ende der Garzeit rausgenommen, noch 4 - 5 Spekulatiuskekse (Resteverwertung...) in die Soße gegeben, püriert, Fleisch und Kartoffeln wieder rein, und essen - war super!!!

Bild

Bild

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 19:44 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8849
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Ja, Elke (das ist doch dein Name?), so Kartoffeln im Bratenfond gar ziehen lassen ist genial.
Das mache ich gerne so bei Kaninchen oder Hähnchen im Bratschlauch.
Ich nenne das dann gerne Bouillonkartoffeln.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: So 10. Jan 2016, 20:35 
Offline
Flammen-Tycoon
Flammen-Tycoon

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 408
Wohnort: Pfalz
Hallo Martin, ja ich wollte mir den Stress mit Knödelmachen nicht antun... Und die Kartoffeln waren schön aromatisiert...
Hat sich wieder gelohnt!
LG, Elke

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 10:06 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:13
Beiträge: 820
Bilder: 0
Wohnort: Mostindien
Mmmmm :sabbern: :sabbern:
Lecker, da wäre ich auch gerne Eingeladen gewesen :applaus:
Lamm wollte ich auch schon lange mal machen in unserem Holzbackofen.

_________________
Bild
Es Grüessli
Ruth, aka Calimera


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 16:46 
Offline
Flammen-Tycoon
Flammen-Tycoon

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 408
Wohnort: Pfalz
Hallo Calimera,
tja, leider sind nicht nur bereits die Weck weg, sondern auch das Lamm...

Im Holzbackofen wird das bestimmt auch super!!! Ich hab hält nur einen Dutch Oven als Outdoor-Ofen... ;-)

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: Mo 11. Jan 2016, 17:03 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8849
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Calimera hat geschrieben:
Lamm wollte ich auch schon lange mal machen in unserem Holzbackofen.


Calimera, das kann ich dir nur empfehlen.
Das Thema Lammkeule habe ich auch schon hier und da im Forum vorgestellt.

Hardy hat das Thema auch schon äußerst erfolgreich bearbeitet. Er hatte - so meine ich mich zu erinnern - Senf dran. :sabbern:

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lammbraten im DOpf
BeitragVerfasst: Mi 13. Jan 2016, 19:48 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Jul 2011, 11:28
Beiträge: 1433
Ne Lammkeule hatte ich auch schon im Ofen und har sehr gut
Geschmeckt, leider ist mein Grieche weggezogen und damit
Auch seine Kochkünste.

Er war auch sonst ein prima Kerl. Wir hatten immer viel Spaß und viel
Flüssigkeit im Spiel.

_________________
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de