Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 16:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 10:26 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17
Beiträge: 799
Hallo zusammen,

hat jemand von euch eine gute Bauanleitung für eine DNM Beute?
Im Netz gibt es meistens nur schriftliche Anleitungen oder selbstgemalte Bilder.
Die erste Beute werde ich mir dann zwar kaufen, aber wenn ich einen Modelltischler zu Hause habe, dann kann ich den ja mal beschäftigen :pfeifend:

_________________
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 13:16 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Beiträge: 4617
Wohnort: 58452 Witten
ar1 hat geschrieben:
Hallo zusammen,

hat jemand von euch eine gute Bauanleitung für eine DNM Beute?
Im Netz gibt es meistens nur schriftliche Anleitungen oder selbstgemalte Bilder.
Die erste Beute werde ich mir dann zwar kaufen, aber wenn ich einen Modelltischler zu Hause habe, dann kann ich den ja mal beschäftigen :pfeifend:


Ich meine die Beutenkonstruktion von Gerhard Liebig ist längs Zander und quer DN ich muß mal suchen, wo der Plan im Netz ist.

Im Moment habe ich nur diesen vernünftigen Bauplan gefunden, er läßt sich mit Sicherheit auf DN Maß bauen, bzw. abwandeln.
http://www.imkerverein-greven.de/index. ... ebig-beute

_________________
Grüße vom Siggi

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Fr 22. Sep 2017, 14:25 
Offline
Flammenbändiger
Flammenbändiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Okt 2013, 18:26
Beiträge: 533
Bilder: 60
Wohnort: Gerhardshofen
Hi Adrian,

schau mal hier:

http://www.imkerei-brodbeck.de/sites/im ... hbeute.pdf

_________________
Grüße Daniel

Mein Backofenbauthread


„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Sa 23. Sep 2017, 11:41 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17
Beiträge: 799
Hi Siggi,
hi Daniel,

schon mal :danke: für die Links.
Da kann man schon mal mit arbeiten.
Mal sehen was mein Tischler sagt.
Aber erstmal ist der Hühnerstall dran :buddeln:

_________________
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: So 24. Sep 2017, 00:59 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17
Beiträge: 799
Jetzt noch einmal zwei Überlegungen die ich hatte und da wollte ich mal die Meinungen der erfahrenen Imker.
Ich bin über jede Meinung dankbar und nehme sie auch an, aber d.h. noch lange nicht, dass ich es auch machen werde.
Ich versuche die Tiere natürlich wie möglich zu halten, aber sie würden halt nicht auf Natürlichkeit gezüchtet.
Ein modernes Mastschwein würde den Winter in der Natur auch nicht überleben und aus dem Grund würde eine eine moderne Biene auch nicht ohne unsere Hilfe überleben.

Zwei Sachen habe ich bis jetzt, welche ich anders machen würde:

- den Ausflug würde ich rund machen 2-3 Löcher
Der Bien benötigt weniger Wächter, da die einzelnen Bienen weniger Flugraum und Einflug absichern müssen

- als Isolierung möchte ich eine Halbzarge mit Pflanzenkohle aufsetzen, welches das Kleinklima reguliert und die Feuchtigkeit ausgleicht

Was habt ihr für Meinungen zu den Themen oder habt ihr andere Ideen?

U.a. habe ich in meinem Moorbeet auch Sumpfporst. Ohne damals den Hintergedanken mit den Bienen.
Das werde ich auch versuchen zur Varroaabwehr nutzen, aber nicht ohne die üblichen Säuren.

_________________
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 08:12 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2015, 14:33
Beiträge: 604
Wohnort: Siegen
Hallo Adrian,
die Frage ist, wie weit soll deine so Natürlich wie mögliche Bienenhaltung sein.
Also ich halte meine Bienen in der Segeberger Beute ( für mich das beste was es gibt )
Ich Versuche auch so natürlich wie möglich zu Imkern, das heißt aber für mich.
So wenig wie mögliche Eingriffe, ganz ohne geht's ja leider nicht.

_________________
Nodda ! Gruß Rolf

Wenn du weist was du tust, kannst du tun was du willst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 08:59 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Beiträge: 4617
Wohnort: 58452 Witten
Hallo Adrian, ich habe auch Segeberger, schon alleine wegen des Gewichtes, ich bin nicht mehr der Jüngste.
Bei den Fluglöchern solltest Du daran denken, dass sie variabel sein sollten.
Bei Ablegern und beim einfüttern möglichst klein und im Sommer bei guter Tracht möglichst groß da Du Deine Bienen bei der Arbeit ja nicht behindern willst.
Du möchtest Die Bienen möglichst natürlich halten, einen natürlichen Bau mit Holzkohlezarge habe ich noch nicht gesehen. :undwech:
Das Problem ist eher zu wenig Feuchtigkeit im Sommer um die Temperatur regeln zu können.
Die Temperatur (Minus) macht Ihnen nichts aus, ich überwinter meine im strengsten Frost mit offenem Gitterboden.

_________________
Grüße vom Siggi

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bauanleitung DNM
BeitragVerfasst: So 5. Nov 2017, 10:23 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer

Registriert: Di 6. Nov 2012, 21:46
Beiträge: 384
Wohnort: Wiesmoor
Hier noch ein Link mit Maßen, zum Bau.

Ich kann dir die Empfehlung mit auf den Weg geben, im Warmbau zu imkern.

https://www.uni-hohenheim.de/fileadmin/einrichtungen/bienenkunde/Downloads/Imker/einfachbeute.pdf

_________________
Schönen Gruß

Andy 28

Was du dir vorstellen kannst, kannst du auch bauen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de