Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 19. Nov 2019, 08:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Spanfrischling aus dem Lehmbackofen
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 12:48 
Offline
Professional Wildschweinerleger
Professional Wildschweinerleger
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:59
Beiträge: 3014
Wohnort: am Elm
Hier mal wieder ein FreeStyle - Rezept von mir:

Meine Frau hat den Frischling erst zwei Tage vor dem Einzug in den Backes mittels bleifreier Munition zum mitkommen bewegen können. Wir haben ihn erst ohne Haupt, Innereien und Schwarte gewogen, er hatte so noch 10kg.

Dateianhang:
Dateikommentar: das Linke ist der Frischling
140913Frili-im-LBO001.jpg
140913Frili-im-LBO001.jpg [ 148.77 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: sämtliche Drüsen & Lympfknoten weden entfernt
140913Frili-im-LBO002.jpg
140913Frili-im-LBO002.jpg [ 146.26 KiB | 8350-mal betrachtet ]


So habe ich ihn dann in meine Wanne gelegt und mit Fuchs - Pizzagewürz (keine Ahnung, woher das kommt), frischgemahlenem schwarzem Pfeffer und feinem Meersalz überall (auch zwischen den Oberschenkeln :D ) eingerieben.

Dateianhang:
Dateikommentar: alle mann druff
140913Frili-im-LBO004.jpg
140913Frili-im-LBO004.jpg [ 149.01 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: mit viel Liebe wird der Frili ein letztes Mal gestreichelt
140913Frili-im-LBO007.jpg
140913Frili-im-LBO007.jpg [ 145.06 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Danach ruhte er für einen Tag an kühler, dunkeler und somit insektenfreier Stelle.

Am Abend vor dem Abend heizte ich schonmal den Backes ein

Dateianhang:
140913Frili-im-LBO---Vorheizen-am-Abend014.jpg
140913Frili-im-LBO---Vorheizen-am-Abend014.jpg [ 148.02 KiB | 8350-mal betrachtet ]


der am Morgen noch 150°C Innentemperatur hatte. Damit meine ich die gemittelte Oberflächentemperatur der Backfläche. Ich brauchte dann nur etwas Holz nachlegen und hatte schnell ordentlich Dampf in der Hütte.
Inzwischen ging ich mit den Kindern zwei Eimer schöner, roter Äpfel vom Straßenrand aufsammeln. Diese haben wir dann entkernt und in Ringe geschnitten unter den Frili getan. Ich habe dann noch mit Hilfe meines scharfen Ausbeinmessers und Rückenspeck gespickt. Einfach den Speck in schmale Keile schneiden, anfrieren lassen und in die mit dem Messer gemachten Löcher stecken.

Dateianhang:
Dateikommentar: gespickter und gewürzter Frili
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig023.jpg
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig023.jpg [ 144.44 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Danach mußte ich nur noch warten, bis der Backes auf 200°C abgesunken war. Diese Zeit nutzte ich um ein Rezept auszuprobieren:

einfaches Hefebrot nach Steinis Idee:

Wenn die Glut auf den Schamottesteinen verteilt ist, sollte mit dem Anrühren des Teiges begonnen werden.

Zutaten:

800g Weizenmehl Typ 405
200g Roggenmehl Typ 1150 (alternativ 997 oder 815)
680 - 700ml lauwarmes Wasser (Temperatur darf keinesfalls > 42°C sein!)
1g Thymian
0,5g Brotgewürz => (zu gleichen Teilen fein gemahlen):

- Kümmel
- Anis
- Fenchel
- Koriander

25g feines Kochsalz
15g frische Hefe

und so wird es gemacht:

- alles zusammen für 8 bis 10Min zu einem Teig kneten
- den Teig zugedeckt 30Min warm stellen
- darauf zwei gleichgroße Brote formen
- auf bemehlter Arbeitsfläche mit Geschirrtuch und Folie abgedeckt eine Stunde ruhen lassen (zum Test Finger hineindrücken -> Teig muß zurückkommen)
- Backofen auf 230 bis 250°C abkühlen lassen
- beide Brote einschießen und ca. 50Min im Lehmbackofen backen lassen
- Klingen sie beim Klopfen mit dem Knöchel auf die Unterseite hohl, sind sie gut durchgebacken
- zum Abkühlen auf ein Gitterrost legen


Dateianhang:
Dateikommentar: fertig
150913Hefebrot-nach-Steini002.jpg
150913Hefebrot-nach-Steini002.jpg [ 144.15 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Dateikommentar: die "mal eben zwischendurch" Brote
150913Hefebrot-nach-Steini005.jpg
150913Hefebrot-nach-Steini005.jpg [ 146.37 KiB | 8350-mal betrachtet ]
das gab es dann neben einem "Spaghettikürbis" zur Spänesau dazu. Den Kürbis habe ich nur halbiert, die Kerne mit einem Löffel herausgekrazt, mit Öl, Pfeffer, Salz gewürzt und mit Alufolie abgedeckt, neben dem Frischling im Backes gemacht.


Tja und nun war der Backes auf etwa 200°C herunter und die Zeit reif, die Minisau mit Alufolie abgedeckt und 2l Wasser angegossen

Dateianhang:
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig024.jpg
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig024.jpg [ 147.6 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Dateianhang:
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig026.jpg
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig026.jpg [ 147.88 KiB | 8350-mal betrachtet ]
hineinzuschieben.

Mehr als Abwarten und hoffen gab es nun nicht mehr zu tun ;) .

Fünf Stunden später:

Dateianhang:
Dateikommentar: und so sah es letztlich nach etwa 5Stunden aus
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig029.jpg
150913Frili-im-LBO---in-den-Backes-und-nach-5h-fertig029.jpg [ 146.22 KiB | 8350-mal betrachtet ]


Es hat uns allen sehr gut geschmeckt, das Fleisch war zart und auch geschmacklich ganz weit vorn. Ich fand den Nacken am besten ;) .

Heute habe ich die Knochen ausgekocht und das Restfleisch abgepult. Mit Zwiebeln, Lorbeer und Buchstabennudeln (erst zum Schluß hinzugegeben) gekocht, ergab das eine schmackhafte Wildschweinsuppe.

_________________
Gruß
Michel ;)


Jäger - Die besseren Grünen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 13:36 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Mai 2012, 12:37
Beiträge: 3395
Wohnort: 93142 Maxhütte-Haidhof
Hallo Michel,

:respekt: saubere Arbeit. Schaut total lecker aus :gut: :applaus: :drink1:

_________________
Grüße aus Bayern

Chris


"Wenn ich mein Gewicht halten will, muß ich halt auch mal was essen wenn ich keinen Hunger hab!!"

Niederbayrischer Steinbackofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 16:01 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Beiträge: 5040
Wohnort: 58452 Witten
Netter Bericht, der appetit macht! :sabbern:

Danke Michel

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 18:01 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13793
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Boah, Michel, da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen. :sabbern: :sabbern: :sabbern:

Kleiner Tipp:

:ksmodus:

Wenn du 2 Winkeleisen auf dem Backboden platzierst, lässt sich der Bräter besser in den Ofen befördern.

:ksmodus:

Dateianhang:
Einschubidee für große Bräter.jpg
Einschubidee für große Bräter.jpg [ 95.65 KiB | 8336-mal betrachtet ]

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 18:15 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2012, 11:36
Beiträge: 3734
Bilder: 289
Wohnort: Karlshuld/Grasheim
Super, Michel,

mal eben Wildschwein in den HBO und nebenbei noch Brot backen! :respekt:

Da haut's oan ja an Schuha weg... :sabbern:

_________________
Gruß Richard
Rund um den Holzbackofen :klickmich:

Wenn nur Brot da wär' zum Essen!
Zähne würden sich schon finden...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 18:45 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 19:52
Beiträge: 6356
Super Back-Event, Michel, und schön dokumentiert! :respekt:

:applaus: :applaus: :applaus:

:sabbern:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Sep 2013, 18:58 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser

Registriert: Sa 15. Sep 2012, 17:11
Beiträge: 2248
Bilder: 0
Wohnort: Dillingen Saar
Hallo Michel,

ein schönen Bericht und die Bilder. :respekt:

ein wirklicher Gaumenschmaus, schmeckt einfach nur nach mehr.

:sabbern: :sabbern: :sabbern:

Das es Spaß gemacht hat, ist Dir anzusehen ,und die Brote ist echt der Hammer!!!

Nette Grüße aus dem Saarland
Feuergerd


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 04:49 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2011, 18:02
Beiträge: 695
Wohnort: Hutzfeld / Ostholstein
Hallo Michel,

ich hab mal Deine Antwort aus dem anderen Thread kopiert:

Zitat:
Hi Jörn,

wie hebst Du den heißen Burschen an um ihn auf das Gemüsebett zu packen? Nicht, daß er Dir dabei auseinander fällt.


Das ging beim letztem mal mit drei Mann sehr gut, zwei reichen aber auch. Einer hebt mit zwei Fleischgabeln o. Pfannenwendern an und dann kommt das Gemüse drunter, 2 1/2 Std vor dem Ende der Garzeit fällt das Tierchen noch nicht auseinander. Das Gemüse ist dann später schön zart, man kann es super essen. Wir werden das Wildschwein aber wieder spritzen mit einem aufgekochtem Sud von Tymian, Rosamarin, Knobi wo nach dem abkühlen Rotwein und Salz(6.5%ige Lake) zukommen. Ich werde berichten.

Einen schönen Bericht zum nachbauen hast Du gemacht!

Viele Grüße
Jörn

_________________
Viele Grüße Jörn

Lehmofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 06:19 
Offline
Vollkorn-Meister 2013
Vollkorn-Meister 2013
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Dez 2012, 19:41
Beiträge: 3101
Bilder: 4
Wohnort: Düsseldorf
Klasse Doku Michel , jetzt hab ich wieder Hunger Du Sack . :sabbern:

Ihr wollt mich alle nur anfixen damit ich mir auch son Backdingens baue .
Die Idee mit den Winkeleisen als Unterlage ist sehr gut , würde die Eisen nur längs und nicht quer legen .
So ist die auflage besser , kein Kipp-punkt und es kann nichts verrutschen .

_________________
lg Dieter

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei . Gottlieb Wendehals


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Sep 2013, 07:15 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13793
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
wursti hat geschrieben:
... Die Idee mit den Winkeleisen als Unterlage ist sehr gut , würde die Eisen nur längs und nicht quer legen .
So ist die auflage besser , kein Kipp-punkt und es kann nichts verrutschen .


So ist es doch auch auf der Skizze dargestellt! Der Griff der Pfanne zeigt zur Türöffnung.

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de