Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mo 17. Dez 2018, 12:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Säulenobst
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 17:06 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 400
Wohnort: Pfalz
Hallo zusammen,

in meinem Garten ist noch ein wenig Platz für 3 - 4 Säulenobstbäume. (Apfel und Süßkirsche sollten dabei sein, sonst weiß ich noch nicht ganz).

Hat jemand Erfahrungen damit, bzw. könnt ihr mir was empfehlen?

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säulenobst
BeitragVerfasst: Fr 3. Feb 2017, 20:29 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8607
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Ein Hallo zurück, Elke.

Seit 4 Jahren schmückt eine Säulenkirsche (soll selbstfruchtbar sein) meinen Garten.
Ertrag: Bislang 2 Kirschen bei denen die Vögel schneller waren als ich.
Wachstum: Sosolala, Fruchtholz Mangelware, aber man soll ja nichts schneiden. Mal sehen was die Zukunft bringt.
Momentan ist keine Erweiterung geplant. :pfeifend:

Bei Äpfeln würde ich dir zu Spindelbäumen auf M9 raten. Die sind (im Erwerbsobstbau) erprobt und "funktionieren".
Platzbedarf ca. 1m² pro Pflanze. Und auf passende Befruchtersorten achten.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säulenobst
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 07:26 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:17
Beiträge: 1800
Wohnort: Brandenburg
Novum64 hat geschrieben:
... Seit 4 Jahren schmückt eine Säulenkirsche (soll selbstfruchtbar sein) meinen Garten. Ertrag: Bislang 2 Kirschen bei denen die Vögel schneller waren als ich.
Wachstum: Sosolala, Fruchtholz Mangelware, aber man soll ja nichts schneiden. Mal sehen was die Zukunft bringt. Momentan ist keine Erweiterung geplant. :pfeifend:...


Ich war zwar nicht der Fragende, aber vielen Dank für die Info. Ich habe mich nämlich auch mit diesen Gedanken getragen. Sollten paar Säulenbäume sein, so zum Naschen der Früchte für die Enkelchen. Dann werde ich mir das sparen mit diesem Baumtyp.

Wolfgang


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säulenobst
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 09:14 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8607
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Wolfgang, so war dieser Beitrag nicht gemeint.
Ich möchte niemand die Experimentierlust nehmen. Das sind nur meine Erfahrungen. Woanders läuft der Versuch vielleicht viel besser ab.

Das Einzige was mir bei genauer Betrachtung von Katalogbildern solcher übervoll hängender Säulenbäume aufgefallen ist:
Oftmals wird wohl am Rechner nachgeholfen. Oder wie sonst lässt es sich erklären dass eine spezielle Frucht-Blatt-Anordnung mehrmals auftaucht. Die Wahrscheinlichkeit dafür (ohne Softwareeinsatz) erscheint mir gleich Null.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säulenobst
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 10:01 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:13
Beiträge: 820
Bilder: 0
Wohnort: Mostindien
Wir haben leider auch keine guten Erfahrungen mit Säulenkirschen gemacht .
Nicht gar so schlimm wie bei Martin, ein paar gab es schon zum Naschen aber es war uns einfach zu wenig.
Und dann war er immer voller Läuse, die Blätter waren krank. Irgendwann vor zwei Jahren hatten wir genug und ihn "entsorgt" .

_________________
Bild
Es Grüessli
Ruth, aka Calimera


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Säulenobst
BeitragVerfasst: Sa 4. Feb 2017, 15:52 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer

Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:33
Beiträge: 400
Wohnort: Pfalz
Erstmal vielen Dank für eure Hinweise!

Bei den "einschlägigen Händlern" steht dabei, dass sie (je nachdem, ob sie einjährig oder zweijährig geliefert werden), das sie im 2., bzw. 3. Jahr das erste Mal tragen, und bestimmte Sorten sollen ein über´s andere Jahr viel tragen.

Sie wachsen wohl recht langsam und man soll die Seitentriebe auf 2 Augen einkürzen (damit entsprechendes Holz für die Früchte da ist).
Sie sind sicher kein Schnellschüsse, die Säulenobstbäume.

_________________
LG, millyvanilli
---------------------------------------
http://sin-die-weck-weg.de/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de