Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 23. Okt 2018, 03:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 8. Sep 2015, 11:16 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
"MUTSCHELN (Ornamentgebäck)" ist das Motto des 22. OBM der :sbof:

Die Mutschel ist ein aus Reutlingen stammendes, traditionelles sternförmiges Gebäck (Gebildbrot) aus einem mürben Hefeteig mit acht Zacken.
Das Gebäck und der dazugehörige Mutscheltag bestehen wahrscheinlich seit dem 13. Jahrhundert.
Mutscheln gibt es in verschiedenen Größen, selten werden auch süße Mutscheln (zum Beispiel mit Zuckerguss) gemacht.

Im Zeitraum vom 8. September (heute) bis zum 27. September könnt ihr hier wieder eure kreativen Kunstwerke vorstellen und mindestens ...

- einen kurzen Text verfassen (Rezept und Zubereitung),
- 1 Bild von der Zubereitung,
- 1 Bild vom fertigen Produkt

posten.

Nach Beendigung des OBM werden wir ab dem 28.09.15 wieder eine kleine Abstimmung durchführen um den Sieger zu ermitteln.

Also los und viel Spaß!

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2015, 21:46 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Feb 2015, 18:13
Beiträge: 820
Bilder: 0
Wohnort: Mostindien
Schade, da muss ich mich Ausklinken.
Wünsch euch viel Spass und viele herrliche leckere Gebilde Brote :applaus: :applaus:

_________________
Bild
Es Grüessli
Ruth, aka Calimera


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Sep 2015, 20:39 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 19:18
Beiträge: 1687
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo,
zum Glück bin ich evangelisch.

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd

_________________
Viel Glück und immer viel Glut im HBO.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Sep 2015, 21:19 
Offline
Very Important Pälzerin
Very Important Pälzerin

Registriert: So 23. Mär 2014, 17:38
Beiträge: 3164
Bilder: 72
Wohnort: Aresing
Hochrheinbahner hat geschrieben:
Hallo,
zum Glück bin ich evangelisch.

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd


:wirr: darf man die als evangolischer net backen?!?! :frage:

:rofl: :rofl:

_________________
Liebe Grüße Andrea
_________________________________________________
Man muss sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Sep 2015, 22:36 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Klaro, ich bin auch empfangelisch und mache doch auch mit! :gut: :gut: :gut:

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 17:17 
Offline
Very Important Pälzerin
Very Important Pälzerin

Registriert: So 23. Mär 2014, 17:38
Beiträge: 3164
Bilder: 72
Wohnort: Aresing
So, dann mach ich als Evangole im hochkatholischen Bayern mal den Anfang....

Habe heute die Mutscheln gebacken, nach diesem original Rezept von der Stadt Reutlingen.
http://www.reutlingen.de/de/Leben-in-Re ... utscheltag

Allerdings hab ich nur einen Würfel Hefe genommen, 80 g für ein kg Mehl war mit zuviel. Mehl hatte ich 550er genommen. Gebacken hab ich im E-Herd auf 200 Grad ca 15-20 min, nach Sicht...

Der Teig ging schön auf. Ich habe dann vor gehabt 6 Stück zu backen, aber da das ganze doch recht zeitintensiv war, hab ich die letzten 2 Batzen Teig dann zu einer großen Mutschel verarbeitet. So und mein Fehler an der ganzen Aktion war dann noch, dass ich den Teig zu sehr ausgerollt habe, hätte ihn wohl nur plattdrücken sollen und dann hätte er auch noch mehr Gare gebraucht, manche hatten die, die sind dann schöner aufgegangen, aber nichts destotrotz sind die Teile doch legga :sabbern:
Mit Butter (und Marmelade).....jammmie :sabbern: :sabbern: :sabbern:

Dateianhang:
Mutscheln1.JPG
Mutscheln1.JPG [ 28.82 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
mutscheln2.JPG
mutscheln2.JPG [ 390.43 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln3.JPG
Mutscheln3.JPG [ 434.87 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln4.JPG
Mutscheln4.JPG [ 457.39 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln5.JPG
Mutscheln5.JPG [ 409.92 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln6.JPG
Mutscheln6.JPG [ 410.13 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln7.JPG
Mutscheln7.JPG [ 443.97 KiB | 2846-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Mutscheln8.JPG
Mutscheln8.JPG [ 484.31 KiB | 2846-mal betrachtet ]

_________________
Liebe Grüße Andrea
_________________________________________________
Man muss sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 18:26 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
:applaus: :applaus: :applaus:

Sehr gelungen!

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 21:21 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser

Registriert: Sa 15. Sep 2012, 18:11
Beiträge: 2181
Bilder: 0
Wohnort: Dillingen Saar
Mutschel

Zutaten:

500 g Mehl
1 Hefe
225 ml Milch
75 g Fett (am besten Butter)
2 Eier
3 TL Salz
Zum Bestreichen:
1 Eigelb, etwas Milch



Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen ca. 20 min ruhen lassen.

Die Beschreibung für die Herstellung der Mutschel gilt hier für eine Mutschel.


Man teilt den Teig in 2 ungleichgroße Teile (ca. 550 g und 250 g)

Den größeren Teil Formt man zu eine runden Stück. Das gerüst der Mutschel.

Dateianhang:
P1010569.JPG
P1010569.JPG [ 76.29 KiB | 2836-mal betrachtet ]




Aus dem restlichen Teig macht man 4 gleich große Teile.
Drei dieser Teile verwendet man, um einen Zopf zu flechten. Diesen legt man dann ringförmig auf die Mutschel.



Dateianhang:
P1010575.JPG
P1010575.JPG [ 80.46 KiB | 2836-mal betrachtet ]



Nun stellt man aus dem übrig gebliebenen Rest acht ganz kleine und eine größere Schnecke her. Man bestreicht die Mutschel mit Eigelb und etwas Milch, um die kleinen Schnecken auf die Zacken zu kleben.
Die große Schnecke legt man in die Mitte der Mutschel.

Nun die aufgeklebten Schnecken auch noch bestreichen und die fertige Mutschel nochmals ca. 15 min ruhen lassen.

Dateianhang:
P1010578.JPG
P1010578.JPG [ 78.65 KiB | 2836-mal betrachtet ]




Backen bei ca. 30 min bei 180° (kleine Mutscheln entsprechend kürzer

Dateianhang:
P1010580.JPG
P1010580.JPG [ 93.62 KiB | 2836-mal betrachtet ]


Viele Grüße aus dem Saarland!
Feuergerd


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2015, 21:28 
Offline
Very Important Pälzerin
Very Important Pälzerin

Registriert: So 23. Mär 2014, 17:38
Beiträge: 3164
Bilder: 72
Wohnort: Aresing
Feuergerd eine original Mutschel darf nur 8 Zacken haben.... :pfeifend: :pfeifend:

Auszug aus Wiki:
Die Mutschel ist ein aus Reutlingen stammendes, traditionelles sternförmiges Gebäck (Gebildbrot) aus einem mürben Hefeteig mit acht Zacken.

_________________
Liebe Grüße Andrea
_________________________________________________
Man muss sich mit Brot behelfen, bis man Fleisch bekommt!


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mo 14. Sep 2015, 21:04 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 19:18
Beiträge: 1687
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo,
die ist doch schwanger.

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd

_________________
Viel Glück und immer viel Glut im HBO.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de