Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

Mein erstes "richtiges Brot" entsteht
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=74&t=1358
Seite 7 von 7

Autor:  Backfuzi [ Mi 9. Jan 2013, 20:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Siggi hat geschrieben:
Fertig! :sabbern: :drink1:

Das kleine sofort warm angeschnitten:
Dateianhang:
k-Fertige Brote 002.JPG


Und mit Butter probiert :sabbern:
Hätte noch einen kleinen Tick mehr Salz sein können

Ansonsten sehr mild und rund im Geschmack, bin restlos begeistert!
Dateianhang:
k-Fertige Brote 003.JPG


Das große schneide ich erst heute Abend an.
Dateianhang:
k-Fertige Brote 004.JPG


:danke: :danke: Für Eure dicke Hilfe und vor allem mit der Geduld mit mir :danke: :danke:


Hallo Siggi,

das wird schon! :zustimm:
Mit Roggenvollkornmehl zu arbeiten, ist als "Anfänger" gar nicht so einfach! :respekt: Schneide das Brot erst am nächsten Tag an, dann schmeckt es noch besser und die Krumme ist nicht mehr so "bäätzig" wie man in Bayern zu sagen pflegt!
Aber ich weiß, man kann es kaum erwarten, ein warmes Brot anzuschneiden!

Autor:  Diavolo [ Mi 9. Jan 2013, 20:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Hallo Siggi,

ehrlich gesagt, ich hätte nicht erwartet, dass unter den gegebenen Umständen noch etwas Genießbares herauskommt. :undwech:

:gut: Gratuliere! :gut:

Es freut mich, dass es Dir schmeckt.
Und ich hoffe, dass wir Dich doch noch dazu bewegen können, mal "streng" nach Rezept zu backen.
Du wirst sehen - dann wird es NOCH BESSER!

:drink1:

der Diavolo

Autor:  Steini [ Mi 9. Jan 2013, 21:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Siggi, fürs Erste schon mal nicht schlecht. :gut:

Beim nächsten Brot würde ich den Roggenmehlanteil ein wenig reduzieren und durch Weizen oder Dinkel ersetzen.

Ich such dir mal ein brauchbares Rezept raus.

Du wirst sehen, wie schnell die Backergebnisse besser werden. :gut:

Autor:  Steini [ Mi 9. Jan 2013, 22:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Probier mal dieses Rezept aus (Roggen-Mischbrot 70/30):

Sauerteig:

- 340 g Roggenmehl
- 340 g Wasser
- 20 g Anstellgut

ca. 15 Stunden bei 26 °C einstufig führen.

Brotteig:

- 700 g Sauerteig
- 350 g Roggenmehl, Type 1150
- 300 g dunkles Weizenmehl, Type 1050
- 21 g Frischhefe
- 25 g Salz
- 3 g Brotgewürz
- 15 g Backmalz
- 300 ml warmes Wasser

Kneten: 2 min. langsam, 5 min. schnell
Teigruhe: 30 min.
Teigeinlage: 2 x 850 g
Stückgare: 50 min.

Backen: 10 min. 250 °C, 50 min. 200 °C, mit Schwaden frei schieben.

Das ist ein gelingsicheres "Beginner-Brot".

Autor:  Siggi [ Do 10. Jan 2013, 22:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

:pfeifend: falsche Taste gedrückt

Autor:  Siggi [ Do 10. Jan 2013, 22:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Hallo Steini!
Das werde ich mit Sicherheit als nächstes probieren.
Dachte mir bei dem letzten Brot, ist ja "nur Roggen", da kannste nichts falsch machen :patsch:

Bei Deinem neuen Rezept ist wieder ein Begriff aus einer Doktorarbeit:
Backen: 10 min. 250 °C, 50 min. 200 °C, mit Schwaden frei schieben.

Was ist bitte: "mit Schwaden frei schieben"

Du meintest doch sicher "mit Schwaben", weil die so fleißig sein sollen?

Noch ein Anschnittfoto vom großen Brot:
Unten und an den seitlichen Randbereichen ist es nicht so richtig locker geworden.

Dateianhang:
k-Brotprojekt 012.jpg
k-Brotprojekt 012.jpg [ 67.88 KiB | 6764-mal betrachtet ]


Schmeckt gut, ist aber mit Sicherheit nicht für Menschen mit 3ten oder lascher Kaumuskulatur.
Ps.: Unser Brotschneider ist kurz vorm Exotus

Autor:  Steini [ Do 10. Jan 2013, 22:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Siggi hat geschrieben:
... Bei Deinem neuen Rezept ist wieder ein Begriff aus einer Doktorarbeit:
Backen: 10 min. 250 °C, 50 min. 200 °C, mit Schwaden frei schieben.
Was ist bitte: "mit Schwaden frei schieben"


Frei geschobene Brote sind diese, die nicht in der Backform (Kastenform), sondern allseitig frei auf der Backfläche liegend gebacken werden.

"Mit Schwaden schieben" meint, dass nach dem Einschießen (in den Ofen geben) der Brote sofort Schwaden erzeugt werden.

Mit dem Konvektomaten hast du da sicher einige Vorteile, da diese m. W. eine Beschwadungsanlage besitzen.

Kannst du mal die Typenbezeichnung des Gerätes benennen?

Autor:  Steini [ Fr 18. Jan 2013, 19:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Siggi, denk daran, deinen Sauerteig nachzufüttern! :pfeifend:

Autor:  Siggi [ Sa 19. Jan 2013, 11:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Mein erstes "richtiges Brot" entsteht

Boana Massa!

Danke für die Erinnerung, habe ich sofort gemacht.
Aus dem Glas (in dem ein leichter Überdruck war) kam mir ein herrlich pikanter säuerlicher Geruch entgegen.
Habe Ihn wieder zurück in den Kühlschrank gestellt, richtig?

Seite 7 von 7 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/