Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

Liebstöckelsamen
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=65&t=3301
Seite 1 von 1

Autor:  Novum64 [ Mi 2. Sep 2015, 18:05 ]
Betreff des Beitrags:  Liebstöckelsamen

Werte Gemeinde,
ich habe heuer eine größere Menge Liebstöckelsamen geerntet. Hat jemand eine Ahnung, was ich damit machen kann?
Vielleicht eigenen sie sich ja auch als Gewürz? Riechen un sie sehr intensiv.
Bin für jede Anregung dankbar - nur rauchen will ich sie garantiert nicht.

Autor:  Steini [ Mi 2. Sep 2015, 19:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Säe sie doch einfach aus, dann hast du 5 Millionen neue Pflanzen. :rofl: :rofl: :rofl:

Autor:  Siggi [ Mi 2. Sep 2015, 20:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Am besten Du schickst mir erstmal 30 Samen, dann hast Du nicht mehr so eine große Überlegungsnot.
Ich wollte eh schon immer Liebstöckel in meiner Kräuterecke haben.

Autor:  Backfuzi [ Mi 2. Sep 2015, 20:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Aus Wiki:

Küchenkraut
Die frischen Liebstöckelblätter finden Verwendung als Gewürz, z.B. für Suppe, Eierspeise, Eierschwammerl (Pfifferlinge) oder andere Pilzgerichte. Der Geschmack erinnert an den von Sellerie, ist aber schärfer und bitterer. Feingehackte Blätter können zum Würzen von Suppen, Salaten, Obatztem und Eintopfgerichten verwendet werden.

Die getrockneten Samen können bei der Zubereitung von Eintöpfen, Braten als Würze verwendet werden. Auch sind die Früchte als aromatisierende Komponente für Käsegerichte, Brot und Gebäck zu verwenden.

Dazu müssen Sie natürlich erst mal gesät werden... :pfeifend:

Autor:  hufpfleger [ Mi 2. Sep 2015, 20:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Hallo,

frische Liebstöckelblätter verwende ich solange ich sie ernten kann, eben als Maggiersatz. Die Samen hab ich bisher immer den v****n überlassen. Das man die auch verwenden kann.......
:patsch: Da wirst du so alt wie 'ne Kuh und lernst immer noch dazu :patsch:

Autor:  Steini [ Mi 2. Sep 2015, 20:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Ich schneide die Blütenstände immer rechtzeitig weg, damit die Kraft der Pflanze nicht verloren geht.

Autor:  hufpfleger [ Do 3. Sep 2015, 07:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Liebstöckelsamen

Hallo,

die Stengel vom Maggikraut und auch vom Fenchel lege ich immer bei das Brandholz, die trocknen rel. schnell und brennen wie Zunder beim anheizen :zustimm:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/