Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 30. Sep 2020, 07:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Beeketal, Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: Mo 7. Sep 2020, 19:59 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Sa 1. Feb 2020, 22:01
Beiträge: 36
Moin zusammen,

Habe mir ja auf Euer anraten den Beeketal Knetermit dem 30Liter Kessel mit 2 Gängen gekauft, :danke: dafür, komme Zeitweise auf 25kg Teig, das schafft sie problemlos.

Hier meine Erfahrungen:
Die Maschine lässt sich einfach an Ihren Arbeitsplatz rollen, das geht ohne Kraftaufwand, Top!
Einparken lässt sie sich durch die 2 beweglichen Räder super, rückwärts- seitwärts kein Problem :gut:
Auch die Arretierung der beweglichen Räder geht ratzfatz.
Der Kessel sitzt mit 3 Nurbsis in der Metallplatte, bei festen Hefeteigen wackelt und rüttelt der Kessel ziemlich, besonders wenn der Teig ungleichmäßig im Kessel liegt. Naja....
Der Kessel lässt sich einfach abnehmen und auch wieder draufsetzen er ist schwer und massiv.
Der Knethaken und der Abstreifer sind stabil und sie knetet toll.
Der Timer der Maschine ist etwas klein geraten, selbst mit Brille kann ich die Ziffern nicht lesen, da wären größere Ziffern sinnvoll, aber Lupe hilft auch :lupe:
Die Bedienungsanleitung verdient ihren Namen nicht, vollkommen nutzloses kopiertes Blatt Papier.

Samstag mitten am großen Backtag ließ sich der Knethaken plötzlich nicht mehr in den Kessel absenken :weinen: . Da stand ich mit 18 kg Hefeteig mit vielen guten Zutaten, wie 2kg Butter und 30 Eiern für einen leckeren Butterzopf und nix ging mehr :tatuetata:
Meine lieben Nachbarn sind zum helfen gekommen, ich habe den Teig mit 2 Händen geknetet, einer hat den Kessel auf dem Tisch gehalten, 2 andere haben die Maschine auseinander geschraubt. Dabei stellte sich heraus, das der Knethaken in 4 bestimmten Positionen stehen muss, damit sich die Einheit absenken lässt. Ich hätte also nur den Knethaken etwas drehen müssen und die Einheit hätte sich absenken und arretieren lassen, hatte dann wohl in den letzten Wochen immer Glück, denn die Maschine war schon viel in Betrieb und das Problem hatte ich noch nie
Da ich die Hände voller Teig hatte, könnte ich keine Photos machen. Eine kurze Beschreibung in einer Bedienungsanleitung zu dem Thema "Fehlerbehebung" hätte da sehr geholfen!

Insgesamt möcht ich diese seeehr hilfreiche Maschine nicht missen, von mir bekommt sie einen 2 als Schulnote.

Mit sonnigem Gruß
Karen

:dog:

_________________
Glück ist das einzige das sich verdoppelt wenn man es teilt!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de