Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 16:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: Sa 25. Jun 2011, 16:27 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13644
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
So liebe Forenbesucher,

da sich ja bisher noch niemand als Käsefreak geoutet hat,
werde ich mich mal intensiv mit dem Thema auseinandersetzen
und hier berichten.

Ich habe mir heute zwei wichtige Helferlein bestellt:

- Kälberlab
- Käsetuch aus Baumwolle

Ich habe im Hobbythekbuch Nr. 5 (1982) eine sehr ausführliche
Anleitung zum Thema Käseherstellung gefunden.

Nachfolgend ein kleiner Auszug.

Dateianhang:
käse01.jpg
käse01.jpg [ 106.62 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse02.jpg
käse02.jpg [ 106.55 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse03.jpg
käse03.jpg [ 112.47 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse04.jpg
käse04.jpg [ 105.66 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse05.jpg
käse05.jpg [ 128.98 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse06.jpg
käse06.jpg [ 102.82 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Dateianhang:
käse07.jpg
käse07.jpg [ 101.73 KiB | 2800-mal betrachtet ]


Weitere Berichterstattung folgt ....

Gruß, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: Sa 25. Jun 2011, 22:19 
:tach: :tach:


Käse ist gut! :dafuer:

Dann hätten wir, bierbrauen, brotbacken, wurst und schinken machen, käse jetzt auch,

da müssen wir nur noch mit dem brennen :durst: anfangen(für die verdauung), dann

können wir uns selbst versorgen.

Wenn das bei uns(Deutschland) so weiter geht, sind wir eh bald selbstversorger. :(

In schrebergärten wird es dann keinen rasen mehr geben, da wachsen dann kartoffeln.

Schluß mit der schwarzmalerei, ich finde die neue käseabteilung :gut:

:bier: :bier: :bier:

Schönes restliches Wochenende!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: So 26. Jun 2011, 18:31 
:tach: :tach:

Hallo zusammen.


Hallo Steini, ich hab mir bei Backstars.de ein paar gewürze ausgeguckt und

dabei ein einsteigerset zum käsemachen entdeckt,


http://www.backstars.de/kaesen---raeuch ... se-xxl.php


Was soll man denn davon halten. :frage:


Bisschen viel doppelmark finde ich, für ein paar kunststoff teile.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: So 26. Jun 2011, 19:12 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13644
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
hobbywurster hat geschrieben:
... ich hab mir bei Backstars.de ein paar gewürze ausgeguckt und
dabei ein einsteigerset zum käsemachen entdeckt...
Was soll man denn davon halten.
Bisschen viel doppelmark finde ich, für ein paar kunststoff teile.


Ich habe nur das Lab und das Baumwolltuch bestellt,
alles andere bastel ich mir selbst.

Löcher in Margarinendosen kann man (mit dem Lötkolben) selbst herstellen!

Gruß, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2011, 02:13 
Hallo,
als Einstand etwas aus der Käseküche.
Statt Baumwolltücher eignen sich auch Stoffwindeln sehr gut für das Abtropfen des Käsebruchs.
Für den Käse-Anfang reicht ein Edelstahltopf, Thermometer, Stoffwindel und ein Durchschlag aus.

Falls man der Käserei verfällt, wird sich das Zubehör sowieso automatisch erweitern. Mir ging es jedenfalls auch beim Wursten so ;)

Eine gute Adresse zum Bezug von weitergehendem Käsereibedarf inkl. Kulturen für die verschiedenen Käsesorten ist kaesereibedarf-leidinger.com. Die gute Dame ist sehr kompetent und hilft auch telefonisch bei Probs weiter.

LG
Charly


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Käse aus der heimischen Küche
BeitragVerfasst: Di 2. Aug 2011, 07:28 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13644
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
charly hat geschrieben:
... Eine gute Adresse zum Bezug von weitergehendem Käsereibedarf inkl. Kulturen für die verschiedenen Käsesorten ist kaesereibedarf-leidinger.com...


Die Firma hat ihren Sitz in Merzig - welch ein Zufall!
Gibt es da nicht auch ein Brauhaus (Saarfürst)?

LG, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de