Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 00:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2011, 20:45 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Ich habe diesen Beitrag schon einmal in einem anderen Forum gepostet,
aber da ich ja jetzt ein eigenes Forum betreibe, ist er hier sicher noch besser aufgehoben.

Zu einem deftigen Gericht vom Grill oder aus dem Steinbackofen gehört auch ein zünftiges Bier.
Aus diesem Grund haben wir uns mal dran gewagt, eigenes Bier zu brauen.

Naja, die meiste Arbeit ist ja eigentlich schon in der vorbereiteten, ungehopften Bierwürze erledigt.

Aber schaut doch selbst wie wir unseren "Bieransatz" hergestellt haben:

Das Equipement: Gäreimer mit Gäraufsatz und Auslaufhahn, Bierwürze, Bierhefe, Bitterhopfen, Pipette, Abfüllröhrchen, Messlöffel

Dateianhang:
Bier01.jpg
Bier01.jpg [ 216.04 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Zuerst haben wir mal ein dunkles Bier gebraut (wird im Protokoll festgehalten).

Dateianhang:
Bier02.jpg
Bier02.jpg [ 161.18 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Bierwürzekonzentrat: hier ist eigentlich schon alles drin - außer Hopfen.

Dateianhang:
Bier03.jpg
Bier03.jpg [ 225.2 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... ziemlich zähes Zeugs - schmeckt wie RICOLA Kräuterbonbons, nur nicht süß ...

Dateianhang:
Bier04.jpg
Bier04.jpg [ 223.78 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... wird im Wasserbad erwärmt, damit es flüssiger wird und sich besser dosieren lässt.

Dateianhang:
Bier05.jpg
Bier05.jpg [ 182.31 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Bierwürze und Zucker werden durch zuwiegen in den Gäreimer gegeben.

Dateianhang:
Bier06.jpg
Bier06.jpg [ 230.89 KiB | 3074-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Bier07.jpg
Bier07.jpg [ 158.65 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Anschließend werden 3 l kochendes Wasser dazugegeben und alles wird gut durchgerührt.

Dateianhang:
Bier08.jpg
Bier08.jpg [ 165.44 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Danach wird mit kaltem Wasser bis zur 10 l-Markierung aufgefüllt und nochmals gut durchgerührt.

Dateianhang:
Bier09.jpg
Bier09.jpg [ 167.16 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Nun wird das Bitterhopfen-Extrakt zugegeben ...

Dateianhang:
Bier10.jpg
Bier10.jpg [ 110.75 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... und anschließend die Bierhefe eingestreut.

Dateianhang:
Bier11.jpg
Bier11.jpg [ 387 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Die Hefe ist in 6g-Tütchen und reicht für bis zu 30 l Bier.

Dateianhang:
Bier12.jpg
Bier12.jpg [ 268.33 KiB | 3074-mal betrachtet ]



Nachdem sich die Hefe langsam aufgelöst hat, nochmals gründlich verrühren.

Dateianhang:
Bier13.jpg
Bier13.jpg [ 281.32 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... hier noch das Bitterhopfen-Fläschchen ...

Dateianhang:
Bier14.jpg
Bier14.jpg [ 193.3 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... anschließend Deckel aufsetzen und festdrücken ...

Dateianhang:
Bier15.jpg
Bier15.jpg [ 151.58 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... Gärröhrchen aufsetzen und mit Wasser füllen ...

Dateianhang:
Bier16.jpg
Bier16.jpg [ 157.74 KiB | 3074-mal betrachtet ]



... und Gärbehälter an einen über 20° C warmen Ort stellen
(stand bei uns im Kellerbad auf der Fußbodenheizung bei 22°).


Dateianhang:
Bier17.jpg
Bier17.jpg [ 199.63 KiB | 3074-mal betrachtet ]


So, das war der erste Schritt. Wir waren sehr gespannt, was daraus werden würde. Der Gärvorgang sollte in ca. 4-8 Tagen abgeschlossen sein. Zu Beginn war der Deckel leicht gewölbt, aber blubbern wollte anfangs noch nix.

Über den weiteren Verlauf des Brauversuches werde ich weiter berichten.

:sbof:

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2011, 21:10 
Wenn man(n) sowas liest, dann....... ;)

Ich glaube, ich brauch erst mal ein schwarzbier :bier:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2011, 21:18 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Die Gärung hatte nach kurzer Zeit eingesetzt und verlief in den ersten 3 Tagen
relativ heftig. Ab dem 4. Tag jedoch ebbte die Gärung nach und nach ab.
Am 7. Tag war keine Gärung mehr wahrnehmbar, somit sollte nun auf Flaschen abgefüllt
und durch Zusatz von Zucker für die weitere Flaschengärung nachcarbonisiert werden.

Die Flaschen mussten für die Abfüllung vorbereitet werden:

Zuerst werden die Flaschen in Spülwasser eingeweicht und die Etiketten entfernt.
Flaschen mit Spülwasser füllen und etwas stehen lassen.


Dateianhang:
Bier18.jpg
Bier18.jpg [ 403.83 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Bügelverschlüsse und Dichtungen separat reinigen.

Dateianhang:
Bier19.jpg
Bier19.jpg [ 256.67 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Hier der Spezialreiniger von ALDI (eigentlich ein Abflussreinigungsgerät).

Dateianhang:
Bier20.jpg
Bier20.jpg [ 258.44 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Schön durchspülen!

Dateianhang:
Bier21.jpg
Bier21.jpg [ 225.85 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Und ... blitzeblank ...

Dateianhang:
Bier22.jpg
Bier22.jpg [ 163.04 KiB | 3071-mal betrachtet ]



... zum Abtropfen umgekehrt in den Kasten stellen.

Dateianhang:
Bier23.jpg
Bier23.jpg [ 313.67 KiB | 3071-mal betrachtet ]



... zum Sterilisieren bei 150° in den Backofen.

Dateianhang:
Bier24.jpg
Bier24.jpg [ 356.31 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Abfüllröhrchen am Gärbehälter montieren ...

Dateianhang:
Bier25.jpg
Bier25.jpg [ 215.15 KiB | 3071-mal betrachtet ]



... weitere Utensilien bereitstellen ...

Dateianhang:
Bier26.jpg
Bier26.jpg [ 254.48 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Zucker abmessen ...

Dateianhang:
Bier27.jpg
Bier27.jpg [ 174.15 KiB | 3071-mal betrachtet ]



... Flaschen abfüllen...

Dateianhang:
Bier28.jpg
Bier28.jpg [ 171.45 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Zucker beigeben, verschließen und vorsichtig schütteln, damit sich der Zucker auflöst.

Dateianhang:
Bier29.jpg
Bier29.jpg [ 128.04 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Füllstand nur zu 90%, damit genug Platz für die Kohlensäure ist.
p.s.: das mache ich jetzt nicht mehr so, ich fülle immer ganz normal auf, wie bei der "Brauereiabfüllung"

Dateianhang:
Bier30.jpg
Bier30.jpg [ 211.93 KiB | 3071-mal betrachtet ]



Danach müssen die Flaschen für die Nachgärung noch einige Zeit bei Zimmertemperatur verbleiben, bevor sie anschließend in den Kühli gehen.

Weitere Berichte folgen!

:sbof:

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 4. Mai 2011, 21:36 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13640
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Nach 1 Woche Nachgärung bei Zimmertemperatur und 2 Wochen Konditionierung im Kühlschrank
haben wir die erste Verkostung vorgenommen.

Dateianhang:
Bier31.jpg
Bier31.jpg [ 101.38 KiB | 3070-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Bier32.jpg
Bier32.jpg [ 129.87 KiB | 3070-mal betrachtet ]


Für das erste "Selbstgebraute" war es gar nicht mal so schlecht, allerdings hat mich die erforderliche Zuckerzugabe, die
immerhin 50 % der Gesamtmasse ausmachte, gestört.

In Kürze werde ich hier einen Brauversuch mit 100 %-igem Malzextrakt dokumentieren.

:sbof:

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de