Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 14. Apr 2021, 03:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 08:14 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Dez 2012, 20:41
Beiträge: 3095
Bilder: 0
Wohnort: Düsseldorf
Brainstorming Würstchen in Glas einkochen , ich stell das mal als Diskussion ein .

Da mir ja in geraumer Zeit vorschwebt eine der oben aufgeführten Sorten selber herzustellen in 22/24 Schafsaitling ,
stellt sich auch direkt die Frage :
Kann man die Dinger dann in Gläser einkochen ?
Hab jetzt schon viel im Net gelesen , einig sind die sich aber nur darin das in die Gläser eine Salzlake mit 2 % Salz gehört .
Bezüglich Temperatur , Einkochzeit vorher brühen oder doch nicht usw ?
Über 80 Grad platzen die Würstchen ja dann im Glas , klar so hätte ich schon mal Knallfrösche für Silvester . :rofl:

Ich könnte die Dinger einfach ins Vakuum schubsen und frosten ( möchte ich aber nicht ) ,
vielleicht weiss hier ja jemand weiter oder kennt einen der einen kennt der weiter weiss .

_________________
lg Dieter

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei . Gottlieb Wendehals


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 10:44 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5247
Wohnort: 58452 Witten
Hallo Dieter, ich glaube nicht, dass die Würstchen im Glas bei 100° platzen, da ja in dem geschlossenen Behälter ein höherer Druck herrscht.

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:05 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8938
Bilder: 5
Wohnort: Ebersbach/Fils
Siggi, aber im Gegensatz zu einer Dose kann der (Über)-Druck durch die Dichtung des TO-Deckel leicht entweichen.
Siehe Sauerkraut im Glas.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:18 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5247
Wohnort: 58452 Witten
Novum64 hat geschrieben:
Siggi, aber im Gegensatz zu einer Dose kann der (Über)-Druck durch die Dichtung des TO-Deckel leicht entweichen.
Siehe Sauerkraut im Glas.



Du hast sicher recht Martin, aber zu entweichen ist schon ein Überdruck notwendig, die Frage ist nur, ob er ausreicht die Würste am Platzen zu hindern?
Wer möchte es in einem kleinen Maßstab versuchen?

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:37 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 11:25
Beiträge: 747
Wohnort: Aalen
Wenn man Lake nimmt, dann erhöht sich doch der Siede/Verdampfpunkt, oder nicht?

Dann müsste das Kochen im Glas doch funktionieren, ohne das Dampf bei 100° entsteht??

O.K. ich hab da aber auch nur (gefährliches?) Halbwissen .. :tatuetata:

_________________
wohltätig ist des Feuers Macht.......


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 11:44 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8938
Bilder: 5
Wohnort: Ebersbach/Fils
Andreas, das stimmt.
Salz führt zu einer Siedepunktserhöhung. Aber bei den geringen Mengen Salz (2%ig) ist der Effekt so gering, dass er in der Streubreite, die die Schwankung des Luftdrucks und der damit verbundenen Siedepunktsverschiebung, untergeht.

Nachdem wir ja ohnehin nur Halbkonserven herstellen können würde ich die Variante Vakuum und TK eindeutig vorziehen.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 12:57 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 11:25
Beiträge: 747
Wohnort: Aalen
Fiedscho

ab Minute 08.30 die Erklärung...

Die lassen die Wurst erst bei 5° 6h trocknen, so dass sie schrumpeln, damit sie nachher beim Einkochen im Glas nicht platzen, oder so ...

_________________
wohltätig ist des Feuers Macht.......


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2015, 15:44 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5247
Wohnort: 58452 Witten
Hier wird das Thema ein wenig aufgegriffen, das Zauberwort heißt Druck.

Hier ist auch noch was zum Thema.

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 08:02 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Dez 2012, 20:41
Beiträge: 3095
Bilder: 0
Wohnort: Düsseldorf
Ich sag jetzt mal vielen Dank für das Brainstorming . :bussi:

In dem Vitschio , ist es auch interessant das die Wurst 2 mal geräuchert wird mit einer Trockenpause dazwischen .
Erneutes trocknen nach dem räuchern bis schrumpelig und dann in den Salzlake-Pool im Glas .

Hm , das brühen / kochen in so einem Autoklaven wird schwer im Hobbybereich .
Müsste ich dann vielleicht für 2 Stunden bei 80 Grad probieren .
Schafpelle und KHM liegt schon hier , wird also auf einen Praxistest zwischen Weihnachten und Silvester rauslaufen .

Wenn der Versuch startet werde ich in diesem Fred darüber berichten mit Bilder´s .

_________________
lg Dieter

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei . Gottlieb Wendehals


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Dez 2015, 08:15 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 20:52
Beiträge: 6362
Bilder: 0
Hm, wursti,

ich hab noch keine Wiener/Frankfurter/Bockwurst aus dem Glas gegessen, die NICHT absolut kacke geschmeckt hat. :wirr:

Von dem her frage ich mich, ob es generell eine gute Idee ist, die Dinger auf diese Weise haltbar zu machen.
Evtl. ist ja Einfrieren doch die bessere, weil geschmackserhaltendere Lösung?
:frage:

Aber ich will Dir nix ausreden - einen Versuch ist es allemal wert. :gut:

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de