Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Fr 5. Mär 2021, 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Mo 6. Apr 2020, 20:24 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer

Registriert: Sa 15. Jul 2017, 10:40
Beiträge: 203
Wohnort: 63674 Altenstadt
Hallo zusammen,

gerade habe ich mir ein Video angesehen, bei dem der Teig ca 60 Std reifen soll.
Wie das aussieht, wird der Teig nur mit einem Tuch abgedeckt. Trocknet der dadurch nicht aus?

https://www.youtube.com/watch?v=WrO1AxCoYNQ

_________________
Viele Grüße aus der Wetterau
Manfred


Bevor ich mich uffreech, isses mir liewer egal...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2020, 05:51 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Maschi,
super Film, besonders wenn du auf seine Seite gehst.
Solange es im Kühlschrank ist trocknet es nicht aus , mit einem Tuch drüber eh nicht, es ist ja keine Luftumwälzung im Kühli,
außerdem nicht so warm .
Bei mir sind es Gärzeiten zwischen 20 und 30 Stunden, ich habe im Kühli nicht soviel Platz und habe mir eine Styropor Box
gekauft, wie sie der Pizza Man hat die geht von -40 - +160 Grad und bringe die Teigschüssel meiner Häussler ohne Probleme
rein, im Sommer mit einem Kühl Accu dann hält es ziemlich lange.

Viele Grüße Hochrheinbahner Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2020, 18:54 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer

Registriert: Sa 15. Jul 2017, 10:40
Beiträge: 203
Wohnort: 63674 Altenstadt
Habe Antwort vom Herrn Paa erhalten, er meint: "Plastik Folie wäre besser"

_________________
Viele Grüße aus der Wetterau
Manfred


Bevor ich mich uffreech, isses mir liewer egal...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Di 7. Apr 2020, 20:10 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Manfred,
es gibt spezielle Gärfolien im Internet, aber ich denke die werden im Kühli ziemlich feucht, es gibt auch Bäckerleinen.

Grüße vom Hochrhein


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2020, 22:14 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo ,
ich hab es getan, das 60 Stunden Brot.
Dateianhang:
20200410_215232.jpg
20200410_215232.jpg [ 93.63 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Beim Falten , ging super .
Dateianhang:
20200410_215209.jpg
20200410_215209.jpg [ 93.09 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Beim Falten
nach 60 Stunden
Dateianhang:
20200411_172950.jpg
20200411_172950.jpg [ 82.96 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20200411_175722.jpg
20200411_175722.jpg [ 114.58 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20200411_190211.jpg
20200411_190211.jpg [ 87.82 KiB | 3973-mal betrachtet ]

nach zehn Minuten im Ofen.
Dateianhang:
20200411_190935.jpg
20200411_190935.jpg [ 97.96 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20200411_191951.jpg
20200411_191951.jpg [ 124.34 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Der Fehler war dann, ich hatte mit dem Sprenger etwas zuviel Wasser aufgetragen.
Dateianhang:
20200411_195814.jpg
20200411_195814.jpg [ 93.22 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Ich hatte gleichzeitig noch Brötchen für den Sonntag gemacht.
Das Brot habe ich bewusst in vier Teile geschnitten, um zu sehen wie es innen aus sah.
Dateianhang:
20200411_200743.jpg
20200411_200743.jpg [ 132.15 KiB | 3973-mal betrachtet ]

Die Brötchen friere ich ein, ich habe noch welche im Kühlschrank.
Das Brot auch und mache nochmal ein neues. Es ist ganz einfach zu machen .

Viele Grüße und schöne Ostern Hochrheinbahner Gerd


Dateianhänge:
20200411_200752.jpg
20200411_200752.jpg [ 128.87 KiB | 3973-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2020, 22:44 
lustig... genau das gleiche Brot war bei mir heute auch im Backofen... ist super geworden!

es waren auch "normale Brote" dabei, d.h. Teig 2-3h vor Backen zubereitet... das "60h Brot" hatte auf jeden Fall die schönere Konsistenz... Geschmacklich war es auch sehr gut... aber ob sich der ganze Aufwand rechnet, muss jeder selbst entscheiden...


Dateianhänge:
IMG_5740.JPG
IMG_5740.JPG [ 256.83 KiB | 3972-mal betrachtet ]
Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: So 12. Apr 2020, 06:37 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Brötchen,
ich werde die Sache noch weiter ausbauen, wenn ich den Teig fertig machen kann und er dann 60 Stunden im Kühlschrank ist,
habe ich keine Arbeit damit. Ich werde auch noch andere Rezepte von der Seite ausprobieren .
Die Vorgehensweise die er so anbietet sind optimal, auch für Leute die arbeiten.
Die anderen guten Rezepte habe ich immer noch von der Blattert Mühle im Gebrauch, das sind die Brötchen drum herum.
Ich habe gestern von 1 Kilo Mehl , 20 Gramm Hefe 20 Brötchen gemacht, die einen wurden gestern vor gebacken und
die anderen waren im Kühlschrank und wurden heute gebacken.

Viele Grüße Gerd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Di 14. Apr 2020, 22:04 
vom "Groben zum Feinen"... ich bin noch ziemlicher Anfänger... und muss erst noch den Ofen richtig in Griff bekommen... und das ganze Drumherum... wenn ich dann mal etwas mehr Erfahrung habe, dann werde ich mich bestimmt auch wieder den "Feinheiten" widmen... aktuell freue ich mich an jedem Brot, was aus dem Ofen rauskommt... auch die Pizzas (insbesondere die, die nicht an der Seit schwarz sind)...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 60 Stunden Teigreifung
BeitragVerfasst: Mi 15. Apr 2020, 06:24 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Brötchen,
hast du das Brot im SBO gemacht? Bei wie viel Temperatur hast du es eingeschoben?
So wie ich es sehe ist es einwandfrei. Ich werde auf Samstag noch mal ein solches Brot backen,
werde allerdings das ganze auf zwei Brote verteilen und wenn es bis Samstag klappt werde ich
es im SBO probieren . Mal sehen ob ich vorher noch Pizza oder Flammkuchen mache.
Mit Herr Paa habe ich mal Kontakt aufgenommen und mich in seinen Newsletter eingetragen.
Er wohnt übrigens im Kanton Aargau, es wäre gar nicht so weit zum ihn besuchen.

Viele Grüße von der gesperrten Grenze Hochrheinbahner Gerd :beob: mal sehen ob ich dich am Zaun sehe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de