Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/

Gerste mahlen
http://www.steinbackofenfreunde.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=4035
Seite 1 von 1

Autor:  TJP1976 [ Sa 12. Aug 2017, 15:56 ]
Betreff des Beitrags:  Gerste mahlen

Hallo ihr lieben.
Ich habe eine Frage an Euch:
Bei uns steht momentan ein Sack Gerste rum, da sind zum teil noch Spelzen dran.
Kann man die Spelzen mit vermahlen?
Und dann damit Backen?
:regen:

Autor:  Novum64 [ Sa 12. Aug 2017, 19:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gerste mahlen

Hallo Torsten,
bei Gerste ist der Spelz fest mit dem Korn verwachsen. Demzufolge kannst du sie auch nur komplett vermahlen.
(Die einzige spelzfreie Form der Gerste, die ich kenne, sind Graupen. Da werden die Spelzen abgeschliffen.)
Allerdings hat Gerste zu wenig Eiweiß um mit Hefe verbacken werden zu können, da braucht es wohl (wie beim Roggen) einen Sauerteig.
Oder verbackst das Gerstenmehl als Anteil im Weizenbrot. Bei CK hatte ich dazu mal was gelesen.

Vielleicht suchst du mal mit den Stichworten >Gerste Brot backen<??

Autor:  TJP1976 [ So 13. Aug 2017, 13:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gerste mahlen

Dankeschön für die Info!

Wie ist es mit anderen Getreide Arten wenn ein paar Spelzen mit verarbeitet werden?
:beob:

Autor:  Novum64 [ So 13. Aug 2017, 14:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Gerste mahlen

Naja, denke mal an Treberbrot.
Da werden gezielt die Gerstenspelzen, die beim Brauen übrigbleiben, eingebacken.
Somit würde ich mir da keine Gedanken machen. Spelzen sind doch nix anderes als Ballaststoffe. :pfeifend:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/