Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 18. Jun 2019, 09:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 23:03 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:36
Beiträge: 1055
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Steini hat geschrieben:
BOT hat geschrieben:
Steini hat geschrieben:

Würde mich wundern, wenn LG ein Brot mit 1200 g backt. Der hat doch immer so Fitzeldinger.

Um welches Rezept handelt es sich denn?


Steht auf Seite 119 und heisst Roggenmischbrot mit Vollkorn


Es handelt sich um ein Brot.

Schau mal unter INFOS, da steht unter TEIGEINLAGE = ca. 1.195 g - ergo 1 Brot


Deshalb hatte ich ja gefragt :beob:

Du schrubst ja dann, dass der keine so grossen Brote backt, da ich keinen Plan habe, habe ich gefragt.
Wie soll ich denn nun meine festgefahrene Meinung gegenüber Inschenören revidieren? :hallo:

Gruss
Dietmar

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Sa 26. Sep 2015, 08:37 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 20:52
Beiträge: 6356
BOT hat geschrieben:
Wie soll ich denn nun meine festgefahrene Meinung gegenüber Inschenören revidieren? :hallo:

Gruss
Dietmar



Öhm... (das bin ich...)

Dateianhang:
P1080070.JPG
P1080070.JPG [ 98.74 KiB | 3409-mal betrachtet ]


:pfeifend: :undwech:

:rofl:

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Di 6. Okt 2015, 19:50 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:36
Beiträge: 1055
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Vorgestern habe ich erstmalig Anstellgut angesetzt, hab' mir - vermeintlich- die Rosinen rausgepickt, nach Steinis Anleitung, aber nach Geissler mit Vollkornmehl (Roggen). Klappt offensichtlich bisher ganz gut, stinkt nicht, schöne Bläschen und die neue Portion Nachschub habe ich heute untergerührt.
Jetzt haben sich die vermeintlichen Rosinen erstmal in Luft aufgelöst. :pfeifend:
Wenn alles klappt und der Teig fertig ist, dann habe ich ja 800g Teig aus Roggenvollkornmehl. 100g brauche ich als Anstellgut zum aufbewahren, sind also 700g übrig.
Was mache ich damit?
Bei Geissler steht entsorgen oder gleich verbacken, ich finde aber kein Rezept mit Vollkornmehl, immer nur 1150.
Geht das nicht mit Vollkorn?
Kann ich das anstelle 1150 1:1 übernehmen, oder muss ich was beachten, entsorgen wäre doch zu schade?

Schöne Grüsse
Dietmar

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 07:52 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 20:52
Beiträge: 6356
BOT hat geschrieben:
Wenn alles klappt und der Teig fertig ist, dann habe ich ja 800g Teig aus Roggenvollkornmehl.

Wichtig: Du hast dann fertigen Roggen-SAUERteig, nicht Teig.

Der muss wieder mit normalem Teig (Mehl und Wasser) vermischt werden, ein Brot nur aus Sauerteig dürfte nicht funktionieren.
[/quote]

Rezepte gibts bei Plötzblog genügend, die einen Sauerteig aus Roggenvollkornmehl verwenden:

z.B.
https://www.ploetzblog.de/2015/06/20/al ... brot-8020/
(zur Zeit mein Lieblingsbrot, da ist allerdings ein Brühstück aus Altbrot dabei)

Einfach mal in die Suchfunktion auf ploetzblog.de "roggenvollkorn" eingeben.

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 10:32 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:36
Beiträge: 1055
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Diavolo hat geschrieben:
Wichtig: Du hast dann fertigen Roggen-SAUERteig, nicht Teig.

Der muss wieder mit normalem Teig (Mehl und Wasser) vermischt werden, ein Brot nur aus Sauerteig dürfte nicht funktionieren.



https://www.ploetzblog.de/2015/06/20/al ... brot-8020/
[/quote]

Hallo Diavolo,

das hatte ich soweit verstanden, nehmen wir als Beispiel aber mal oben genanntes Rezept. Kann ich denn die im Rezept zusammengestellte Menge Sauerteig, also

200 g Roggenvollkornmehl
225 g Wasser (50°C)
40 g Anstellgut

so bereitstellen, dass ich dann von meinem fertigen Roggensauerteig 465g nehme und damit nach Rezept weitermache? In diesem Fall könnte ich ja den grössten Teil verarbeiten, oder kann ich davon nur die 40g Anstellgut benutzen?

Kann ich die erforderliche Teigtemperatur dann durch erwärmen bewerkstelligen, die 50° vom Wasser würden mir ja fehlen?

Schöne Grüsse
Dietmar

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 13:25 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 20:52
Beiträge: 6356
Im Rezept steht:

Sauerteig
200 g Roggenvollkornmehl
225 g Wasser (50°C)
40 g Anstellgut
4 g Salz
Die Sauerteigzutaten vermischen und 12-16 Stunden bei 20-22°C reifen lassen (Teigtemperatur nach dem Mischen ca. 35°C).


Das ist der Schritt, den Du Dir sparen kannst, denn Du hast ja gerade dann "zufälligerweise" Sauerteig zur Hand, und brauchst nicht erst welchen aus Anstellgut und Roggenvollkornmehl welchen zu produzieren. Über die 50 Grad Wassertemperatur brauchst Du Dir auch keine Gedanken zu machen, denn die brauchts im Rezept zu Anfang der Sauerteigherstellung (hast Du ja nicht).

Du kannst also, wie Du schon schrubtest, einfach 465g von Deinem Sauerteig nehmen, und dann mit dem Rezept weitermachen.
Was Du nicht hast, ist die 4 g Salz im Sauerteig. Die würde ich einfach dann mit zum Hauptteig dazugeben.
Evtl. ist es auch noch sinnvoll, eine kleine Menge (so 5-10g pro Kilo Teig) Frischhefe mit zum Hauptteig zu geben, da der Sauerteig meistens zu Beginn seines "Lebens" noch nicht allzu triebfreudig ist.

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Mi 7. Okt 2015, 13:55 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:36
Beiträge: 1055
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Vielen Dank,

dann werde ich das mal testen :applaus:

Grüsse
Dietmar

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Sa 10. Okt 2015, 22:32 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 10:36
Beiträge: 1055
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Hatte mir für heute viel vorgenommen, kommt aber häufig anders als man denkt.
Mein Sauerteig wurde heute fertig, der Backes blieb aus, also mal "Materialverbrauch" im Küchenbackofen.
Das vorgenannte Rezept sollte es sein, da mein Sauerteig aus Roggenvollkornmehl bestand.

Streng nach Rezept gearbeitet, war mein Teig viel zu dünn. Zusätzliches Mehl brachte nur wenig Verbesserung, an gefordertes Rundwirken war nicht zu denken. Hab' dann meinen gewissenhaft gemehlten Gärkorb mit Backpapier ausgeschlagen und die "Brühe" da rein gekippt. Nach der Gare war er etwas fester, aber immer noch zweifelhaft.

Kann das eventuell am zu dünnen Sauerteig gelegen haben?

Habe dann die ganze Chose etwas mit Mehl bestäubt, am Backpapier gepackt und in den Ofen befördert. Meine Hoffnung war die, dass der Klumpatsch nicht zu einem Pfannkuchen verläuft.
Der Teig lief, verfestigte sich aber dann doch bei einem Durchmesser von rund 28cm.
Da das "Brot" nun recht dünn werden würde, habe ich die Backzeit auf 40 Minuten verkürzt.
In dieser Zeit schwängerte ein Wohlgeruch die Küche, das Brot ging noch relativ schön auf (ca. 6cm) und auch die Optik liess die Tiefpunktstimmung deutlich besser werden.

Dateianhang:
DSCF3997 - Kopie.JPG
DSCF3997 - Kopie.JPG [ 182.59 KiB | 3254-mal betrachtet ]


Gespannt wie ein Flitzebogen habe ich das Brot später angeschnitten, sieht für meine Begriffe gut aus und..............

Dateianhang:
DSCF4001 - Kopie.JPG
DSCF4001 - Kopie.JPG [ 198.2 KiB | 3254-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCF4003 - Kopie.JPG
DSCF4003 - Kopie.JPG [ 175.08 KiB | 3254-mal betrachtet ]


Dateianhang:
DSCF4005 - Kopie.JPG
DSCF4005 - Kopie.JPG [ 190.12 KiB | 3254-mal betrachtet ]




......................schmeckt einfach genial!

So nah liegen Freud und Leid beieinander.

Bin zumindest motiviert, wenn das nun im Backes auch noch halbwegs klappt bin ich zufrieden.

Vielen Dank für die Hilfe aus dem Forum, insbesondere an Diavolo

Schöne Grüsse
Dietmar

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2015, 14:13 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 20:52
Beiträge: 6356
Hallo Dietmar,

das ist doch super geworden fürs erste Mal!

Ganz so flüssig ist der Teig bei mir nicht, kann gut sein, dass der Sauerteig etwas zu flüssig war.
Auch die Herkunft des Mehles kann eine Rolle spielen.
Einfach beim nächsten Mal aus ASG den Sauerteig nach Rezept herstellen.
Der Teig hat immerhin eine Teigausbeute von 188 :pfeifend: ,
das ist mir auch erst hinterher wieder eingefallen, dass das zum Anfangen wohl nicht ganz so ideal ist.
Aber Du hast es hinbekommen, recht viel höher wird dieses Brot bei mir auch nicht.
:respekt:
:applaus: :applaus:

Und wenn es dann noch schmeckt, ist eh alles gut.

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bald geht's los
BeitragVerfasst: Di 13. Okt 2015, 20:19 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2012, 12:36
Beiträge: 3734
Bilder: 289
Wohnort: Karlshuld/Grasheim
Meinen allergrößten :respekt: , Dietmar!

Ein Brot mit einer TA von 188, als "Anfänger"... Sauba sog i! :gut:

_________________
Gruß Richard
Rund um den Holzbackofen :klickmich:

Wenn nur Brot da wär' zum Essen!
Zähne würden sich schon finden...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de