Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 30. Sep 2020, 08:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welchen Brotfehler habe ich gemacht?
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 10:11 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:30
Beiträge: 222
Bilder: 0
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Hallo Freunde,

Ich hab gestern spontan ein Brot backen müssen...

1 kg 550er
700 Wasser
Ca. 10g Hefe
25g Salz
Schäbiger Klee und Brotgewürz frei Schnauze

Ca. 5 Stunden gehen lassen, inkl. Dehnen und Falten, wobei der Teig sehr feucht war.
Alles in eine Kastenform

15 Minuten bei 250 Grad
Dann noch 40 bei 180

Alles auf Umluft im EBofen. Geklopft und gestochen und für gut befunden.

Leider ist in der Mitte ein wenig ein feuchter Klumpen, der dann auch "abgerissen" ist

Also was geht besser? :beob:

Danke
Der Crumb
Ps bekomme das Bild gerade nicht hochgeladen, hole ich heute noch nach


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 10:14 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:30
Beiträge: 222
Bilder: 0
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Jetzt aber


Dateianhänge:
image.jpeg
image.jpeg [ 152.9 KiB | 497-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 13:31 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5174
Wohnort: 58452 Witten
Hallo Crumb, ich habe ein Lieblingsrezept für ein schnelles Brot, was eigentlich "immer" gelingt!
Das ist Deinem sehr sehr ähnlich!
Ich nehme Anteile Mehl (Weizen oder Dinkel hell) ( gemessen in einer Tasse oder Glas, so 3-5),
gebe 1 Tüte Trockenhefe, und 2 Tl Salz hinzu und vermische es trocken.
Nun gebe ich die Hälfte des Mehlanteils an warmen (fast heißem) Wasser dazu und vermische es grob mit einem Löffel, bis eine feuchte Pampe entsteht.
Das Ganze lesse ich zugedeckt 3 Std. gehen.
Den EBO heize ich auf 220° Ober/Unterhitze auf.
Den sehr klebrigen Teig lasse ich in ein Tupperbehälter (ich weiß leider nicht wie der heißt, ist aber bis 250° Temperaturstabil) laufen und deckel in ab.
Für 30 Min. in den Ofen und dann weitere 30 Min. ohne Deckel bei der gleichen Temperatur.
Erhebliche Variationen bei dem Ergebnis ergeben die Behältnisse, in denen das Brot gebacken wird, gleiches Ergebnis bei Gusstöpfen (wie Le Creuset), erheblich merh Zeit bei Edelstahttöpfen.
Bitte beachten, bei anderen Töpfen als Tupperplastik muß Backpapier verwendet werde.
Fazit: Du hast alles richtig gemacht, an der Temperatur und der Backzeit kannst Du noch ein wenig feilen.....

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 19:22 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 19:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Chrump,
nach deinem Bild würde ich sagen zu wenig Trieb.
Ich mache immer am Abend mit der hälfte des Wassers warm einen Vorteig,
am Morgen knete ich den Teig mit dem Rest des Wassers , Salz usw.
Wirke den Teig schön rund, nehme eine geölte Plastik box und mache den Teig hinein.
Dann lasse ich ihn zwei bis drei Stunden in der Box, falte ihn mehrmals.
Anschließend für eine Stunde in ein Gärkorb, je nach dem wie er gegangen ist.
Backen die ersten zwanzig Minuten bei 240 Grad und dann bei 200 -210 Grad ca dreißig Minuten, je nach Ofen.
Die erste Viertelstunde stelle ich eine Schale mit Wasser in den Ofen.
Dateianhang:
20200202_105051.jpg
20200202_105051.jpg [ 211.02 KiB | 485-mal betrachtet ]

Ich musste auch lange ausprobieren.

Gutes Gelingen und viele Grüße Hochrheinbahner Gerd


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Sep 2020, 21:58 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:29
Beiträge: 965
Bilder: 291
Crumb hat geschrieben:
Ca. 5 Stunden gehen lassen, inkl. Dehnen und Falten, wobei der Teig sehr feucht war.
Alles in eine Kastenform

15 Minuten bei 250 Grad
Dann noch 40 bei 180


TA 170 sollte eigentlich noch gehen. Wenn der Teig sehr feucht war, hast Du Dich vielleicht beim Abwiegen irgendwo vertan? Wobei die Mengenangaben des Rezepts ja sympatisch einfach sind...

Aber die Backzeit erscheint mir zu gering. Ich backe 1 kg Brote (Einlage ca. 1150 g) ca. 75 Minuten. Dein 1700 g Brummer war nur 55 min drin.
Nicht auf Umluft backen, sondern normale Ober- und Unterhitze!

Grüße,
ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Sep 2020, 09:42 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5174
Wohnort: 58452 Witten
ovi hat geschrieben:
Crumb hat geschrieben:
Ca. 5 Stunden gehen lassen, inkl. Dehnen und Falten, wobei der Teig sehr feucht war.
Alles in eine Kastenform

15 Minuten bei 250 Grad
Dann noch 40 bei 180


TA 170 sollte eigentlich noch gehen. Wenn der Teig sehr feucht war, hast Du Dich vielleicht beim Abwiegen irgendwo vertan? Wobei die Mengenangaben des Rezepts ja sympatisch einfach sind...

Aber die Backzeit erscheint mir zu gering. Ich backe 1 kg Brote (Einlage ca. 1150 g) ca. 75 Minuten. Dein 1700 g Brummer war nur 55 min drin.
Nicht auf Umluft backen, sondern normale Ober- und Unterhitze!

Grüße,
ovi


:ok:

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!
Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 13. Sep 2020, 22:22 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:30
Beiträge: 222
Bilder: 0
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Ok Jungs, vielen Dank.. Ich werd mal sehen wie die nächste Runde wird

Werde berichten.

Danke
Crumb


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2020, 10:16 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:30
Beiträge: 222
Bilder: 0
Wohnort: Neustadt (Dosse)
So 75 Minuten gebacken, optisch alles 1a :sabbern:

Dass ich Salz das erste Mal im Leben vergessen habe, sieht man ja nicht :pfeifend:

LG
Crumb


Dateianhänge:
image.jpeg
image.jpeg [ 105.7 KiB | 303-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2020, 18:48 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 19:18
Beiträge: 2091
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Chrump,
einwandfrei, das mit dem Salz habe ich auch schon gehabt, seither stelle ich
vorher alles daneben. Ich hab dann gesalzene Butter dazu genommen dann war
es wieder bestens

Viele Grüße vom Hochrhein Gerd


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de