Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 20:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Erfahrungen mit dem Anheizen
BeitragVerfasst: Sa 14. Mai 2011, 18:02 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Apr 2011, 22:34
Beiträge: 379
Wohnort: Tangerhütte /Altmark
Jeder Backofen ist anders. Mein Ofen stammt aus Aderstedt. Er hat einen Backraum von 90 x 60 x 35,5 cm (L B H). Ich heize wie folgt:
Anheizen: Reisigbündel oder Kiefernzapfen als Anzündhilfe. Dann eine Karre Birkenholz (Bilder nach dem nächsten Backtag) eingeschichtet.
Durchbrennen: Je nach Flamme und Glutbild regle ich den Zug des Ofen.
Ausräumen: Nach etwa 3 - 3,5 Stunden räume ich den Ofen aus. Ausfegen, und fertig.

Wenn keine Flamm- oder Blechkuchen bzw. Pizza auf dem Plan steht, lasse ich den Ofen auf 240 °C abkülen. Dann backe ich meine 10 kg Teig (8 Kastenbrote).
Beim letzten Backen hatte der Ofen am nächten Morgen (fast 24 Stunden nach dem Anheizei) noch 100 C.

Grüße aus der Altmark

BackFisch

_________________
Der Backfisch aus der Altmark


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Di 17. Mai 2011, 07:38 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13662
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Hallo BackFisch,

gibst du die gesamte Brennstoffmenge auf einmal in den Ofen?
Wenn ja, wie lang ist die eigentliche Brennphase (bis nur noch Glut vorhanden ist)
und wie lange bleibt die Glut im Ofen, bevor du ihn ausräumst?

Gruß, steinbackofenfreund

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 18:57 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Apr 2011, 22:34
Beiträge: 379
Wohnort: Tangerhütte /Altmark
Hallo Steinbackofenfreund,

heute war wieder Backtag. Gegen 7.30 Uhr habe ich eine Karre voll Holz
Bild
in den Ofen gepackt und in ca 2 Stunden verbrannt.
Bild
Dann lasse ich die Glut noch mindestens 2 Stunden bei fast geschlossener Drosselklappe im Ofen. Kurz vor dem Ausräumen mache ich die Klappe noch mal auf. Es bleibt dann nur wenig Glut und Asche zum Ausräumen.
Bild
Heute waren es keine 3 Schaufeln...
Die Temperatur lag beim Ausräumen bei 370 °C. Nach 5 Blechkuchen waren es noch 290 °C. Gegen 15.00 Uhr habe ich dann acht Kastenbrote gebacken und im Moment (19.55 Uhr) sind noch 185 °C.

Gruß Backfisch

_________________
Der Backfisch aus der Altmark


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 20:10 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13662
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Hallo BackFisch,

die Wärmespeicherung deines Ofens ist schon bemerkenswert.
Welche Stärke haben die Schamottesteine im Ofen, die so eine lange Wärmespeicherung begünstigen?
Ich heize meinen Ofen immer durch stetige Zugabe von Brennstoff auf, aber wenn ich das hier so lese, werde ich auch einmal den gesamten Brennstoff entsprechend der Berechnung von "123bernda" in den Ofen geben und komplett aufheizen.

Am Samstag ist es wieder soweit ... Pizza aus dem SBO.

Gruß, steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 19. Mai 2011, 21:08 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Apr 2011, 22:34
Beiträge: 379
Wohnort: Tangerhütte /Altmark
Mein Ofen ist nur mit 6,5 cm dicken Steinen gemauert. Dann kommt der Blechmantel (1,5 mm) danach 150 mm Schlackewolle und seit kurzem Mauerwerk rundherum und oben nocheinmal 150 mm Schlackewolle. Kannst du auf den Baubildern nachschauen. Der ehemalige 'Blechkasten' hat sich entwickelt. Ich staune selbst über die Wärmespeicherung. Ich war gerade noch mal im Garten (22.05 Uhr) --> 165 °C.

Jetzt aber gut für heute. Viel Spaß und maximale Erfolge am Samstag...

Grüße aus der Altmark

Lutz

_________________
Der Backfisch aus der Altmark


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: So 29. Mai 2011, 11:50 
Hallo, bin seit heute neu hier,
muss sagen jeder hat so seine eigenen Erfahrungen,
ich habe mein Backofen mit Industrieschamott gegossen
hier entstand eine 30 cm dicke Wand die Hitze enorm
Speichert .( Innenraumdurchmesser von 120 cm ) muss aufpassen
damit ich nicht überhitzen tue. Der Schamott ist bis
1600 Grad belastbar, braucht aber auch ca. 4 Stunden
bis ich auf 300 Grad hoch bin...... Die Hitze gibt er dann
nur gegen Widerwillen ab ... bei geschlossener Drosselklappe
und geschlossener Tür habe ich nach 2 Tagen noch 100 Grad
Bei offener Tür und offener Drosselklappe geht die Hitze
schneller raus... habe aber noch nach 30 Std. Glut zur Verfügung,

Aber wie gesagt : ich Heize lieber langsam auf... das bekommt
dem Material auch gut.... anstatt von null auf 100 in 2 Sekunden
lieber kleine Stücke wie große
Wir haben doch Zeit .... oder....
Stress hat doch nur der Leistungsschwache

Gruss
Roman


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de