Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 13. Nov 2019, 06:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Di 24. Sep 2013, 19:37 
Habs's heute ausprobiert. Funktioniert.
Kiefern sind hier sehr selten, also keine Kienspäne. :weinen:

Dafür habe ich so Anzünder aus Pressholz, die mit Brandpaste getränkt sind, genommen.
Es qualmt 2 Minuten leicht und dann ist es rauchfrei.

Nur als ich dann nach ner Stunde nachgelegt habe, fing die Qualmerei stärker an. Da muss ich nochmal probieren.

Man lernt nie aus.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Di 24. Sep 2013, 20:30 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2011, 18:02
Beiträge: 695
Wohnort: Hutzfeld / Ostholstein
Hallo Carsten,

kann auch an der Holzgröße liegen, grade wenn der Ofen noch nicht recht warm ist fehlt die Energie um das Holz zu trocken um es dann zu vergasen. Also am Start und in der ersten Zeit kleineres Holz nehmen. Später wenn er auf Temp. ist kann man auch größeres nehmen. Musst halt probieren und Deinen Rauchfahne beobachten. Ich zünde immer von oben an, man hat einfach weniger Qualm beim Start.

_________________
Viele Grüße Jörn

Lehmofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Mi 25. Sep 2013, 15:19 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mai 2012, 19:49
Beiträge: 2031
Bilder: 18
Ich habe am Anfang auch immer von unten gezündelt, gequalt hat es dann halt, den Nachbarn war's egal.
Mittlerweile brenne ich aber auch von oben ab, der Unterschied ist enorm. Wenn eine hohe Temperatur vorliegt könnte ich auch halbe Bäume nachlegen,
die Verbrennung ist dann rein optisch qualmlos. Wie schneidet ihr eigentlich eure Scheite? Auf die üblichen 33cm oder auch länger?
Bei mir wären 50'er weitaus einfacher zu händeln, vorgeschnitten bekommen ich die hier aber nur sehr selten und zum Holzfäller werde ich wohl nur wg. des Backes nicht werden.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Mi 25. Sep 2013, 18:03 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2011, 18:02
Beiträge: 695
Wohnort: Hutzfeld / Ostholstein
Moin Backwahn,

ich hab beim anheizen 30er Stücke und später dann 50er Stücke, ist in meinem Ofen leichter zu händeln mit den langen Stücken.

_________________
Viele Grüße Jörn

Lehmofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Mi 25. Sep 2013, 20:18 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2012, 11:36
Beiträge: 3734
Bilder: 289
Wohnort: Karlshuld/Grasheim
Bei mir sieht's beim Anheizen immer so aus, mein Nachbar bekommt ab und zu ein Brot und die Feuerwehr kam bisher auch nicht:

HBO beim Anheizen

ich schlichte ein wenig Kleinholz, auch getrocknete Reste von den Weihnachtsbäumen, in den Ofen, dann nehme ich Anzünder aus Holz und Wachs und ab geht's :pfeifend:

_________________
Gruß Richard
Rund um den Holzbackofen :klickmich:

Wenn nur Brot da wär' zum Essen!
Zähne würden sich schon finden...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 08:15 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer

Registriert: So 10. Feb 2013, 09:50
Beiträge: 309
Wohnort: Langlingen
Hallo Backwahn,
ich heize erst mit Kleinholz (Kienholz), dann mit 1 mtr. Kiefernholz aber gespalten und 3 Jahre abgedeckt gelagert. Das Holz wird im Backofen mit der Restwärme unter 60 Grad nachgetrocknet. Beim Heizen reguliere ich den Abbrand durch die Zugluftrohre, dadurch wird das Qualmen sehr stark reduziert. Ich nehme grundsätzlich nur Kienholz als Anmachholz, aber kein Kienholz zum heizen, da dieses stark qualmt.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter

_________________
Die Erde dreht, der Drechsler auch.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 08:22 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Jul 2011, 11:28
Beiträge: 1433
Hallo EInback,

ja Kiefern gibt es im Sauerland / Siegerland nicht häufig. Ich nehme
Fichtenholz und mit einem "Fichtenspan" geht es aber auch.

Ich mache immer am Tag vorher ein kleines Feuer um die Feuchtigkeit
aus dem Ofen zu bekommen und dann kannst du die Restmenge ja zum
trocknen schon reinlegen, durch das "Vorfeuer" ist ja schon Wärme im
Ofen.

_________________
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 08:59 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 18:18
Beiträge: 1823
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo zusammen,
ich fülle mein Ofen mit trockenem Holz :pfeifend: gemischt bis zehn Zentimeter unters Dachgewölbe, :pfeifend: dann nehme ich einen alten Eierkarton , zerknülle ein Stück Zeitung,
:pfeifend: fülle etwas vom billigen Olivenöl in den Karton :gut: , lege es unters Holz und zünde es mit einem langen Streichholz an :zustimm: . Die Türe lasse ich einen Spalt weit offen und die Klappe auch, dann brennt es schön :tatuetata: und ich kann mich dem Teig widmen .

Viele Grüße Hochrheinbahner Gerd

_________________
Viel Glück und immer viel Glut im HBO.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 15:51 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2011, 18:02
Beiträge: 695
Wohnort: Hutzfeld / Ostholstein
Backfuzi hat geschrieben:
Bei mir sieht's beim Anheizen immer so aus, mein Nachbar bekommt ab und zu ein Brot und die Feuerwehr kam bisher auch nicht:

HBO beim Anheizen

ich schlichte ein wenig Kleinholz, auch getrocknete Reste von den Weihnachtsbäumen, in den Ofen, dann nehme ich Anzünder aus Holz und Wachs und ab geht's :pfeifend:


Moin Richard,
das ist doch hoffentlich nur beim erstenmal so gewesen, oder??? Leg doch mal einen von den Anzündern nach oben, aber brennend(!), dann wird es auch weniger werden mit dem Qualm. Und die Tannenabschnitte würde ich erst später sofern wirklich Feuer im Ofen ist verbrennen, wenn überhaupt. Ich habe beruflich mit Rauchbelästigungen zu tun und wenn der Nachabr erstmal sauer wird, ist mit dem dann meist nicht mehr gut Kirschen essen. Wenig Holz am Anfang und die Tür 10cm weit auf und Du hast kein Rauch, dann stetig das Feuer größer machen und die Verbrennung bleibt rauchfrei. Evtl qualmt es beim Nachlegen nochmal kurz. Qualmt er hingegen immer stimmt der Abzug wahrscheinlich nicht, zu klein und/oder zu kurz.

Sollte Dein Video ein Witz sein sehe das geschriebene als vergessen an :pfeifend: :ok:

_________________
Viele Grüße Jörn

Lehmofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Do 26. Sep 2013, 17:15 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 920
Bilder: 291
Ich hätte da auch mal eine Frage.

Wenn ich meinen Ofen "piano" heize, kann ich eine ziemlich rauchfreie Verbrennung erzielen. Wenn ich aber bei sehr heißem Ofen zu viel Holz nachlege (Höllenfeuer a la diavolo), dann entsteht schwarzer Rauch. Der Ofen ist so heiß, dass das Holz im Prinzip direkt nach dem Einlegen an allen Seiten brennt. Ca. 5 Minuten später brennt es dann richtig, und dann kommt der schwarze Rauch.

Der schwarze Rauch verschwindet, wenn ich die Verbrennungsluft etwas reduziere, aber dabei muss ich aufpassen, dass die Flammen nicht ausgehen. Eigentlich hätte ich ja gedacht, je mehr Sauerstoff, desto besser (?).

Das Holz ist sehr trocken, ca. 4-5 Jahre abgelagert. Ich muss dazu sagen, dass mein Ofen sehr klein ist. Kann es daran liegen?

Wann kommt bei größeren Öfen schwarzer Rauch?

Grüße,
ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de