Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 20. Nov 2019, 22:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 12:33 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser

Registriert: Mo 5. Aug 2013, 17:41
Beiträge: 2011
Wohnort: Aix la chapelle
Hallöchen Allerseits,
also wenn ich meinen Ofen einheizen möchte,was mache ich dann wie ???
Erst habe ich bisher ein wenig Holz reingelegt,das habe ich entzündet,wenns dann gebrannt hat habe ich Scheite nach gelegt.Und nachgelegt,usw usw...
Oder lege ich alles Holz, welches ich zu gebrauchen gedenke in den Ofen, zünde das an und warte bis es abgebrannt ist????
Wie ist es richtig ? Alles Holz rein und dann anzünden oder nach und nach soviel Holz rein wie ich brauche?????
Wie sind da eure Erfahrungen?????
MfG Nobby...

_________________
Selbst der schlechteste Kochtag ist besser als der beste Arbeitstag....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 13:16 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 10:22
Beiträge: 212
Bilder: 11
Wohnort: Cottbus
da verhält sich jeder Ofen auch anders. Ich mach immer erst ein kleines
"freundliches" Feuer in der Mitte, bis ich auf die 100 - 120° gekommen bin.
Ab da gibt es dann kein Halten mehr, dann breite ich das Feuer und die Glut flächig
auf dem Boden aus und lege schön scheite flächig auf,
damit der Ofen schön von allen Seiten Feuer bekommt :)
Probiers aus, ich würde immer langsam beginnen und dann Vollgas

_________________
mache ordnlich billich!


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 13:26 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Nov 2012, 22:17
Beiträge: 813
Hi Nobby,

erst ein kleines Feuer und dann immer größer werden.
Wenn gleich zu viel drin ist, dann kohlt das meiste Holz und die Holzgase können sich nicht entzünden.
Ich hatte es mal gemacht, weil es draussen in Strömen geregnet hatte und ich nicht dauernd raus wollte.

Aber Eile zahlt sich in dem Fall nicht aus.
Dafür hat der Ofen jetzt eine schöne schwarze Patina :wall:

_________________
Gruß

Adrian

_________________________________________________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 23:04 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2012, 11:36
Beiträge: 3734
Bilder: 289
Wohnort: Karlshuld/Grasheim
Das Wichtigste ist, trockenes Holz zu verwenden!

Ich mache zuerst ein kleines Feuer mit kleinen Scheiten, dann haue ich nach und nach meine Schubkarre voller Kiefer-und Fichtenholz rein, dazu kommen auch noch Reste von einem alten Weinfass, was ich zerkleinert habe! Noch sind davon Reste vorhanden! :gut:

Dann schaue ich ab und zu nach und zerkleiner die glühenden Scheite, damit es sauber abbrennt! Zum Schluss ist ein relativ kleiner Gluthaufen übrig, der passt dann locker in meinen Ascheschuber!

Du bekommst mit der Zeit ein immer besseres Gefühl für den Ofen, dann wird jeder Backgang ein wenig "lockerer" :zustimm:

_________________
Gruß Richard
Rund um den Holzbackofen :klickmich:

Wenn nur Brot da wär' zum Essen!
Zähne würden sich schon finden...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2013, 04:25 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 19:52
Beiträge: 6356
Hallo Nobby,

ich mach das immer SO:

viewtopic.php?p=33563#p33563

aber es ist, wie schon vorher geschrieben: jeder Ofen ist anders,
jeder muss selber rausfinden, wie es am besten geht...

Was ich Dir auf jeden Fall empfehle:
Nimm am Anfang immer die gleiche Holzsorte und merke Dir, welche Menge an
Holz zu verwendet hast.

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: Sa 31. Aug 2013, 16:18 
Offline
Flammentänzer
Flammentänzer

Registriert: So 10. Feb 2013, 09:50
Beiträge: 309
Wohnort: Langlingen
Hallo Nobby,
nicht nur die Holzmenge und gleiche Holzsorte ist wichtig, sondern auch die Luftzufuhr. Bei jedem Wetter ist es anders. Achte darauf, daß der Backofen nicht verrußt ist, dann fehlt die Hitze.
Mit freundlichen Grüßen
Dieter

_________________
Die Erde dreht, der Drechsler auch.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: So 1. Sep 2013, 08:31 
Offline
Flammenkaiser
Flammenkaiser

Registriert: Mo 5. Aug 2013, 17:41
Beiträge: 2011
Wohnort: Aix la chapelle
Hallöchen Allerseits,
MERCIIIIIII an Alle!!!
Na dann machenich erst mal etwas und dan mehr....habs gerade getan.... :pfeifend:
Bess später....
MfG Nobby...

_________________
Selbst der schlechteste Kochtag ist besser als der beste Arbeitstag....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2013, 20:15 
Hi,
irgenwo habe ich hier Forum gelesen, dass das Holz von oben nach unten brennen soll.
Dazu habe ich ein Video gefunden, wo das gut gezeigt wird.

Richtig anfeuern

Hat jemand solche Holzwollkneuels mal gemacht?

Wann ist der Zeitpunkt, die Ofentür zu schließen? Erst wenn die Glut raus ist?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie geht es denn richtig???
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2013, 20:43 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mo 3. Sep 2012, 19:18
Beiträge: 903
Wohnort: Rietberg
Hallo zusammen,

ich werde das das nächst Mal ausprobieren.

Bei mir hat der SBO reichlich gequwalmt - GsD habe ich sehr nette Nachbarn.
Selbst die Bäckerei hat es mit Humor gesehen und sich für den nächsten Backtag angemeldet.

@ einback
Holzwolle habe ich auch noch nie mit Wachs getränkt - stelle ich mir aber nicht so schwer vor.

Die Ofentür habe ich vorm Ausräumen schon verschlossen, also als noch Glut da war, ca. 1 Stunde bevor ausgeräumt wird.

Liebe Grüße
Christian

_________________
Mein Foodblog: Amboss-Blog


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Anzündhilfe für Holz
BeitragVerfasst: Mo 23. Sep 2013, 15:07 
Hallo ,

ich mache mir mein Kienholz immer selber. Ich benutze nur Kienholz zum anzünden meiner Kamine. Sollte jemand Brennholz selber machen dann schaut nach Kiefernstümpfe(Bäume die vor Jahren geschlagen wurden ) und schneidet einfach noch mal den Kieferstumpf ein Stück tiefer ab. Kieferholz ist dazu am besten geeignet. dann einfach ein Span von der Scheibe abschlagen und den Span mit dem Feuerzeug anzünden.Die billigste Anzündhilfe überhaupt .



LG Volker


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de