Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 12:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Fr 6. Feb 2015, 19:11 
Offline
Durchglüher
Durchglüher

Registriert: Di 14. Okt 2014, 18:37
Beiträge: 58
Bilder: 12
mache es an der frischen Luft, wird schon nicht so schlimm und es dient ja einem guten Zweck. :pfeifend:


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Fr 6. Feb 2015, 20:42 
Offline
Flammenbändiger
Flammenbändiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 21. Okt 2013, 19:26
Beiträge: 533
Bilder: 60
Wohnort: Gerhardshofen
Als Tipp: Vorher Sauerkraut mit Bohnen und Zwiebeln essen :rofl:

_________________
Grüße Daniel

Mein Backofenbauthread


„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: So 1. Mär 2015, 22:47 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Feb 2015, 10:48
Beiträge: 170
Wohnort: Winnigstedt
Rudolf hat geschrieben:
Habe 60mm foamglas, darüber feiner sand (filtersand) von ca 1-2cm, darüber schwimmend schamottsteine im fischgrätmuster angeordnet, funktioniert super, habe bei über 400 grad bodentemperatur, max 18 grad an der betonunterplatte.


Hallo Ihr Backbodenspezialisten,

die Gedanken mache ich mir auch gerade. Ich habe keine Betondecke, sondern eine Decke aus Ziegelstürzen. Wo der Rundebogen des Ofenmantels gründet, ist direkt das Mauerwerk, auf dem die Stürze liege. Durchbiegung wird es also keine geben.

Ich frage mich, ob ich das Foamglas in eine dünne Mörtelschichte einklopfe, damit es absolut überall sauber aufliegt. Die Oberfläche der Stürze ist ja etwas unebener als ein abgezogener Beton. Was meint Ihr?

Und darüber die Schamottsteine nur schwimmend auf Sand (Quarzsand?)? Habt Ihr die aber mit Schamottmörtel verfugt/verschlämmt?

Ich frage mich, was da die beste Lösung ist, um einen dauerhaft glatten Backboden zu bekommen. Was für Schamottmörtel überhaupt? Oder Kleber im Pressfugenverfahren (was immer das genau ist...)? :frage:

LG,
Michael

_________________
Morgen ist auch noch ein Tag. Mit neuen Aufgaben....

Mein Projekt...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2015, 01:01 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Ich habe zwar einen fast topfebene Platte gehabt, aber meine Foamglasplatten satt in Fliesenkleber gedrückt und in Blei gelegt. Wenn die Differenzen in Deiner Platte nicht zu doll sind würde ich Dir das empfehlen.

Sind die Differenzen größer würde ich nass in nass mit Feuerbeton abziehen und darin einlegen und in Waage klopfen. Das hat den Vorteil, daß nichts wegrieselt wie das bei Quarzsand vielleicht sein könnte.

meine Meinung

_________________
mein Blog


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Mo 2. Mär 2015, 06:07 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: So 29. Dez 2013, 13:25
Beiträge: 108
Bilder: 1
Falls der Boden so krass uneben ist kannst Du Ihn ja erstmal glatt mit Mörtel abziehen.
Zu den Schamottsteinen...persönlich würde ich Dir zur schwimmenden Verlegung auf Quarzsand raten, Vorteil ist dass Du hier leicht mal einen austauschen kannst und eine zusätzliche dünne Dämmung hast.
Wenn man den Sand schön abzieht geht das Verlegen leicht von der Hand ggf. Unebenheiten oder Stoßstellen kannst Du ja mit der Fächerscheibe glätten.

Mit der Verfugerei der Schamottsteine gibt es hier unterschiedliche Auffassungen und Erfahrung, bei den einen funktionierts bei den anderen gabs Probleme.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Sa 11. Apr 2015, 16:47 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Apr 2015, 12:17
Beiträge: 807
Powerschwabe hat geschrieben:
Hallo zusammen,
danke für die Antwort!Ich werd meinen Boden so aufbauen wie geplant!!

@Frank
ich plane die Betonplatte so mit 18cm und außreichend Bewährung(oder reichen 15cm/oder sollten es lieber 20cm)sein
mfg
Klaus



Auch wenn meine Antwort für Dich zu spät kommt.... Mich wundern immer wieder die Dimensionierungen der Betondecken ;-)

Leute, wir bauen Öfchen. In der Regel stehen zusätzlich noch die Außenwände der Brennräume ziemlich genau über den unter der Bodenplatte befindlichen Grundmauern.
Ich bin mir sicher, wenn das mal ein Statiker durchrechnen würde, der würde und erklären, daß 4cm Beton mir 'ner 188er Q-Matte drin schon übertrieben sind und die 4cm eigentlich nur nötig sind, damit die Q-Matte geschützt ist, sonst würden 2cm Beton reichen ;-)

18cm Bodenplatte überspannen gut armiert 6m! Und da kann ein Wasserbett mit einer Tonne drauf stehen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Do 7. Mai 2015, 20:43 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Apr 2015, 11:57
Beiträge: 105
Bilder: 0
hi,
wenn ich vermiculite platten als Isolierung nehme,
wie Dick müssen die denn sein.

Muss da auch 60mm nehmen oder reichen da 30mm

_________________
Gruß Toto

Meine Traktor Seite

http://www.porsche-standard.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Di 10. Mai 2016, 18:44 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Dez 2014, 12:16
Beiträge: 713
Wohnort: Unterfranken
Hallo zusammen,

da ich nun meinen Aufbau für den Ofen soweit fertig habe, möchte ich mal eure Meinung zur Isolierung des Backbodens hören.

Ich weiß, es wurde schon viel hier darüber geschrieben, nur irgendwie komme ich doch nicht weiter damit.

Geplant hatte ich eigentlich....Foamglasplatten (60mm) und darauf dann Schamottsteine mit (64mm).

Meine Frage an diejenigen, die damit schon Erfahrungen haben....ausreichend :frage: ...denke schon.

Ich wollte die Platten bei Baunativ bestellen (Glapor Glasschaumplatte), haben diese aber nicht mehr im Sortiment.

Und wo bekomme ich diese Platten her? Es scheint so, dass diese schwer zu bekommen sind. Oder alternativ was anderes? Foamglasplatte T3/T4 .

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

Kurt

_________________
WER ORDNUNG HÄLT IST NUR ZU FAUL ZUM SUCHEN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Di 10. Mai 2016, 22:21 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 20:29
Beiträge: 881
Bilder: 279
40-60 mm ist für normale Anwendung ausreichend.
Was ist mit diesen, die sind zumindest laut Shop verfügbar:
http://baunativ.de/product_info.php?products_id=1030
(Ich kenne den Unterschied zwischen T3 und T4 nicht - maximale Anwendungstemperatur scheint bei beiden 430 °C zu sein)

Alternativ nimmst Du Kalziumsilikat, etwas dicker ergibt die gleiche Isolierung.

ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofenboden??
BeitragVerfasst: Mi 11. Mai 2016, 06:48 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Mär 2013, 20:03
Beiträge: 5333
Bilder: 0
Wohnort: Blomberg
.. ich habe ebenfalls Kalziumsilikatplatten drunter - kann nichts negatives darüber berichten!
Ich würde sie dem Schaumglas sogar vorziehen .... aber das ist wieder so ne Glaubensfrage :pfeifend: :hihi:

_________________
Vielen Dank & viele Grüße
Fabian


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de