Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Do 16. Aug 2018, 04:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: Sa 2. Jan 2016, 22:36 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 13:15
Beiträge: 8
ok, dann werde ich es tun und mir mal eine gute Anleitung besorgen, für ein lehmbackofen. Kidds 4 und 7 Jahre wollen unbedingt mit helfen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: Sa 2. Jan 2016, 22:43 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13637
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
http://www.derlehmbackofen.de/index1.html

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2016, 10:56 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer

Registriert: Sa 25. Apr 2015, 09:39
Beiträge: 289
dnnyfab hat geschrieben:
Hallo,

habe hier gestern den Tip bekommen, um Geld zu sparen, lieber mit Lehmsteinen zu mauern. Geht das genauso oder was gibts für Nachteile?


Hallo,

Nachteile? Hat so ein Lehmofen bestimmt, genau wie ein Gemauerter. Ich kann nur sagen, ich bin mit Meinem (Bj.2002) zufrieden. Der ist ganz einfach gehalten. Innen ca 10-12 cm Stroh- Lehmgemisch, nach außen den Strohanteil immer mehr erhöht, dann eine Schicht nur in Lehmwasser getunktes Stroh als Isolierung und nochmal eine Stroh- Lehmschicht drüber, fertig. Die Kuppel hat mittlerweile einige Risse, aber hält immer noch. Ich heize aber auch sehr langsam an. Habe ich morgens gebacken, ist der Ofen am nächsten Morgen noch lauwarm. .......und Hacksen werden auch schön knusprig.

_________________
Gruß Dieter

Wenn einer Durst hat, dann trinke er Bier oder Wein, denn Wasser hat keine Kraft.
Nur wenn einer ganz gesund ist, kann er auch manchmal Wasser trinken, ohne daß es ihm sonderlich schadet!

Hildegard von Bingen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2016, 11:16 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Di 25. Nov 2014, 21:53
Beiträge: 104
Bilder: 0
Wohnort: Jossgrund
Steini hat geschrieben:
Also, Nachteile sehe ich da keine, da jeder Ofen vor Witterung geschützt werden muss.
Einzig und allein ist da sicher der Wärmespeicherwert gegenüber Schamotte ausschlaggebend, aber dem kann man mit entsprechender Isolierung entgegenwirken.

Den Backboden würde ich aber allerdings ausschließlich in Schamotte ausbilden.

Ansonsten ist ein Lehmbackofen hinsichtlich der Kosten dem Schamotte- oder Feuerbetonofen weitaus überlegen.


Habe bei meinem Ofen die Kuppel auch aus Lehmsteinen hergestellt und den Backraumboden aus Schamotteplatten ausgebildet. Der Lehmstein ist um einiges weicher gegenüber dem Schamottestein, das hat zur Folge wenn man die Glut mit einem Metallschieber ausräumt und etwas unachtsam vorgeht, dass Du etwas vom Lehmstein abträgst.
Aber sonst kann ich keinerlei Nachteile feststellen.

Lg. Olaf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2016, 16:22 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Apr 2015, 12:17
Beiträge: 812
errro hat geschrieben:
Steini hat geschrieben:
Also, Nachteile sehe ich da keine, da jeder Ofen vor Witterung geschützt werden muss.
Einzig und allein ist da sicher der Wärmespeicherwert gegenüber Schamotte ausschlaggebend, aber dem kann man mit entsprechender Isolierung entgegenwirken.

Den Backboden würde ich aber allerdings ausschließlich in Schamotte ausbilden.

Ansonsten ist ein Lehmbackofen hinsichtlich der Kosten dem Schamotte- oder Feuerbetonofen weitaus überlegen.


Habe bei meinem Ofen die Kuppel auch aus Lehmsteinen hergestellt und den Backraumboden aus Schamotteplatten ausgebildet. Der Lehmstein ist um einiges weicher gegenüber dem Schamottestein, das hat zur Folge wenn man die Glut mit einem Metallschieber ausräumt und etwas unachtsam vorgeht, dass Du etwas vom Lehmstein abträgst.
Aber sonst kann ich keinerlei Nachteile feststellen.

Lg. Olaf


Die oberste Nutzschicht des Bodens hab ich aus fertigen Biberschwanzziegeln gemacht (Kosten so gut wie nix) . Die sind so hart, da schabst Du auch mit der Eisenkante vom Aschebesen nix ernsthaftes weg.

Auch die Lehmsteine ohne "Schutzschicht" sollten nach ein paar Bränden so hart sein, daß da keine arge Gefahr des "Wegkehrens" mehr besteht.



Hier:

viewtopic.php?f=23&t=3081

Siehst Du wie er entstand.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2016, 18:34 
Offline
Flammenbändiger
Flammenbändiger

Registriert: So 18. Mär 2012, 18:49
Beiträge: 589
Wohnort: lollar
hallo :tach:
also ich habe keine probleme nach 3jahren
der boden und die erste reihe sind aus schamott
der rest lehmsteine.
lg
spätzünder :dog:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2016, 18:49 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 13:15
Beiträge: 8
das ist eine gute Idee, die erste reihe aus Schamott zu mauern. erst mal vielen dank für die antworten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2016, 13:33 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mi 23. Apr 2014, 21:11
Beiträge: 28
Wohnort: Peine
Auch kann mich den bisherigen Meinungen nur anschließen. Ich habe auch den Boden aus Schamott und den Rest aus Lehm und Lehm/Stroh Gemisch. Ich werde ihn dieses Jahr noch weiter "auffüttern" um die wärmespeicherung zu verbessern. Hatte im Herbst leichte Probleme beim zweiten Gang Brote backen :wirr:
Das schöne am Lehm ist du kannst nicht viel falsch machen, falls doch kannst du den Lehm immer wieder verwerten.
Die meiste Wärme geht sowieso durch die Tür raus wenn man neugierig sein Backwerk bestaunt, egal ob Lehm oder Schamott....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2016, 16:11 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Apr 2015, 12:17
Beiträge: 812
Also wenn der Lehm mal innen hartgebrannt ist, ich denke dann ist es vorbei mit Wiederverwenden?
Oder seh ich da was falsch?
Meine selbstgebauten Tonziegel sehen innen mittlerweile aus wie ganz normale handgestrichene Vollziegel.
Ich denke nicht, daß man die noch einmal "auflösen" kann.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehmbackofen Nachteile ???
BeitragVerfasst: Mo 4. Jan 2016, 16:16 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 4823
Wohnort: 58452 Witten
JohnDooe hat geschrieben:
Also wenn der Lehm mal innen hartgebrannt ist, ich denke dann ist es vorbei mit Wiederverwenden?
Oder seh ich da was falsch?
Meine selbstgebauten Tonziegel sehen innen mittlerweile aus wie ganz normale handgestrichene Vollziegel.

Ich denke nicht, daß man die noch einmal "auflösen" kann.

Ich glaube an die benötigten Temperaturen zur Ziegelherstellung kommst Du nicht heran....

"Im Tunnelofen werden die Ziegel im Feuer gebrannt. Bei Temperaturen zwischen 950 bis 1.000 Grad Celsius durchlaufen die Ziegel in 20 Stunden den Brennvorgang. Nach dem Brennen sind die Ziegel fertig und haben ihre endgültige Farbe, Form und Festigkeit."

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de