Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 27. Okt 2020, 23:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 715 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 72  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Fr 9. Dez 2011, 17:56 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
So heute habe ich mal Powerpoint dazu vergewaltigt eine maßgetreue Skizze zu machen. Ich habe eine Ofentüre eingemaßt die gerade bei eBay verkauft wird (obwohl ich nicht weiß ob ich sie bekomme) und habe das bisschen Foamglas "verbaut" was ich schon ersteigert habe.
Ansonsten kann ich jetzt die Steine zählen (habe die Formate genommen die ich in Spanien bekomme) und bin nun am überlegen wohin mit dem Schornstein, sowie Belüftung etc. Habe mich nun in der Planung mal für ein Schamotte-Gewölbe entschieden, denn die Dinge bekomme ich wirklich in Spanien bei meinem Baustoffhändler. Mit Lehm glaube ich keinen Erfolg bei der Beschaffung zu haben.
Ich denke viel wird in ein paar Wochen vor Ort entschieden, denn ich weiß nicht ob wirklich alles so passt wie ich mir vorstelle. Vor allem habe ich hier im Forum viel über die "Handhabung" erfahren können. Somit werde ich dann entscheiden ob der Ofen vielleicht etwas weniger tief wird. Vielleicht nur 80 cm Backfläche. Damit ich davor richtig arbeiten kann. Ich habe dummerweise da ja auch noch eine Stufe zu berücksichtigen.
Der gelpante Aschekasten braucht was Platz aber darauf will ich in Spanien nicht verzichten. Nichts wäre schlimmer als herumfliegende Glutpartikel. Es brennt sofort der ganze Berg. Da reicht schon eine Kippe. Ich möchte da keine Probleme verursachen. Daher wird der Kamin auch noch einmal abgeleitet (Fuchs habe ich mir auch überlegt, dann sollte ich den Abgang aber vorne und die Frischluft hinten hin machen). Denn auch aus dem Kamin kann ich mir keine Glutpartikel oder Funken leisten.
Ich hoffe, daß ich nächste Woche runterfahren kann, damit ich näher an den Ort des Geschehens komme. Sobald Frauchen-Herrchen und Hund alle Arzttermine zur Zufriedenheit hinter sich haben - bin ich weg.

Ich werde zukünftig kurz in diesem Thread "Hardy's Spanischer Backofenbau" posten und etwas ausführlicher hier berichten. und natürlich eine Menge Fragen stellen. Ich hoffe das ist OK so für Euch. Ich brauche ja die Zeit um bauen und nicht zum posten.

:buddeln:


Dateianhänge:
Grundriss.jpg
Grundriss.jpg [ 238.29 KiB | 11112-mal betrachtet ]
Front.jpg
Front.jpg [ 128.77 KiB | 11148-mal betrachtet ]

_________________
mein Blog
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Fr 9. Dez 2011, 18:39 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13837
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Hallo Hardy,

schön, dass es jetzt bald bei dir los geht.

Du kannst uns ruhig Löcher in den Bauch fragen, dazu ist dieses Forum ja schließlich gedacht.

Zwei Dinge an deiner Ofenplanung würde ich persönlich anders "gestalten". :mmeinung:

1. Kaminöffnung:
... würde ich weiter vorne platzieren, direkt hinter der Tür.
dadurch hast du eine optimalere Wärmeausnutzung.

In der Zeichnung ist der Rauchgasabzug fast mittig eingezeichnet,
somit geht die Flamme direkt in das Kaminrohr.

Ähnliche Probleme hat Kollege "Kaminbrand" gegenwärtig.

Um möglichen Funkenflug zu verhindern würde ich in das Kaminrohr
ein Funkenschutzgitter integrieren.

2. Backbodenstärke:
... würde ich auf jeden Fall erhöhen.
Mindestens eine Steinstärke (65 mm) oder dicker.

Das Foamglas hält eine dauerhafte Hitzeeinwirkung von ca. 430° C aus.

Bei 3 cm Backbodenstärke hast du schnell auf der Steinunterseite Temperaturen in dieser Höhe.
Im Bereich des Feuerzentrums auch etwas mehr.

Bei dickeren Steinen ist diese Temperatur deutlich niedriger.

Zwischen Foamglas und Backboden würde ich als zusätzlichen Schutz
noch eine 2 cm starke Quarzsandschicht einbringen.

LG, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Fr 9. Dez 2011, 19:34 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Steini,

Danke!!!!

Quarzsand hatte ich vorgesehen. Danke für die anderen Hinweise. Ich werde gleich mal umplanen und die Skizzen später neu einhängen.

Super das Forum. Danke für Deine Hinweise!

_________________
mein Blog


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2011, 19:01 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
So, nach den guten Argumenten von Steini noch einmal umgeplant.
- Backfläche nun mind. 65 mm dick
- Abluft ganz nach vorne. Sie wird dann mit einem Fuchs wieder nach hinten an die Wand und dort nach oben als Kamin geführt
- dafür Zuluft mit Unterzügen aus V2A nach vorne. Dort regulierbar.

Danke für den Tipp!


Dateianhänge:
Dateikommentar: neue Skizze
Backofen Änderung 1.jpg
Backofen Änderung 1.jpg [ 68.39 KiB | 11081-mal betrachtet ]

_________________
mein Blog
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2011, 19:22 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13837
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Hallo Hardy,

so gefällt mir das schon besser, aber das ist nur meine ganz persönliche Meinung. :mmeinung:

Es gibt eine ganze Menge unterschiedlich konzipierter Öfen, die auch sehr gut funktionieren.

Eine Anmerkung hätte ich noch zu der Frischluftzufuhr.

Das eigentliche Wirkprinzip eines Steinbackofens (insbesondere Kuppelofen) funktioniert so:

Kalte Frischluft strömt im vorderen Bereich des Ofens ein, erwärmt sich durch das Feuer,
steigt im hinteren Bereich auf und durchströmt den Brennraum revers nach vorne bis in das Abgasrohr.
Dabei heizt sich das Backgewölbe relativ gleichmäßig auf.

Du kannst eigentlich auf die hintere Frischluftzufuhr verzichten und über das Ascheabwurfloch belüften.

Wenn du nicht darauf verzichten möchtest, würde ich die Regelung unabhängig voneinander konzipieren,
damit du während des Anheizens die hintere Zufuhr öffnest und beim Erreichen der Betriebstemperatur
auf die vordere Zuluft umregelst.

Zuviele Einbauten innerhalb des Backraumes verkomplizieren die Konstruktion zudem ungemein.

Falls du eine maßhaltige Konstruktionszeichnung benötigst, kann ich dir gerne dabei behilflich sein.

:ksmodus:
Insbesondere den Segmentbogen sollte man im Detail planen, damit man sich passgenaue Steine anfertigen kann.
Deinen "Keil" im Übergangsbereich aufgehendes Mauerwerk/Segmentbogen solltest du noch einmal überdenken.
:ksmodus:

LG, Steini

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: So 11. Dez 2011, 19:59 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Steini,

Du bist ja ein Wiki-Steinofen. Danke für die Hinweise. Ich bin da mit der Frischluft anscheinend von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Macht mal wieder Sinn und ist zudem einfacher!

Mit den Keilsteinen will ich vielleicht auf das zurückgreifen, was ich im Baustoffhandel bekomme. Die haben für diese Stelle ja Lösungen parat. Die Steine für die Kuppel wollte ich ursprünglich knirsch setzen und die Fugen dann mit Ofenmörtel ausfüllen.

Ich hoffe ich komme nächste Woche runter "vor Ort". Will dann erst mal genau ausmessen ob der Ofen, wie nun geplant hingeht. Schau dann auch vor Ort ob ich irgendwo Lehm herbekomme. Dann ergibt sich sicherlich noch einmal eine Änderung. Werde Dich dann mal strapazieren, wenn ich das vor Ort geklärt habe.

So ist es aber gut, denn nun kann ich wieder nachdenken. Wenn ich abends im Bett liege qualmt die Birne und vor meinem geistigen Auge habe ich das Ding schon zig-mal hochgezogen. Kennt ihr bestimmt auch. Mittlerweile hat mich meine Frau für verrückt erklärt. Wenn ich beim Frühstück ins leere starre kommt schon mal eine bissige Bemerkung. "Du wirst doch nicht jetzt schon wieder an den Backofen denken?"

Is ja gut, daß ich sie hab - sonst hätte ich 'ne andere :pfeifend:

_________________
mein Blog


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2011, 14:59 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Fr 25. Nov 2011, 10:33
Beiträge: 32
Wohnort: Losheim am See
Hallo Hardy,

schön was du da planst. Hier ein paar Anregungen. Die Betonplatte unterm Feuerraum ist bei meinem Ofen 18cm stark, so hatte ich die Möglichkeit für das Foamglas eine Aussparrung zu lassen. Das Kaminrohr würde ich heute, aus den von mir geschilderten Problemen entweder als Fuchs über den Brennraum führen, oder den Kamin mit einem Fundament aus Feuerbeton und Stahl auf den Brennraum mauern. Die Frischluft bekommt mein Ofen auch über den Aschekasten, bzw. kann ich die Backraumtür beim Anheizen an 2 Stellen einrasten (wie bei Häussler Öfen) und der Ofen zieht sehr, sehr gut.
Viel Spass beim Bauen!

Grüße vom dritten Saarländer

Roland


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2011, 15:58 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Danke 3. Saarländer! Für Deine Infos.

Ich stehe hier auf Kohlen. Warte auf ein Schreiben vom Fianzamt was ich noch erledigen muß. (Wenn die Geld bekommen geht es immer schneller) Vorher kann ich nicht nach Spanien. Bevor ich in Spanien bin kann ich nicht sagen was ich machen werde. Habe zwar die Masse meiner Platzverhältnisse aufgeschrieben, aber mir fehlt z.B. die Durchgangsbreite der vorderen kleinen Mauer. Und das bedeutet ich muß den Platz vorm Ofen genauer durchdenken, damit ich später beim Bedienen nicht in Bedrängnis gerate.

Werde aber heute, nach all den Tipps nochmal eine Skizze machen, damit ich für Euch und für mich einen weiteren Diskussionsansatz mache.

Oh.

weißt Du wo ich im Saarland an Backzutaten komme. Vielleicht Globus? Ich denke ich kann morgen fahren, bleibe dann eine Nacht bei den Schwiegereltern und könnte im Globus Einöd noch einkaufen. Will nämlich im E-Backofen Brot backen in Spanien, damit ich nicht nur das komische Weißbrot essen muß.

So bis denne.


anbei ein Foto vom "Rohbau" des Untergrundes. Der Steinbackofen kommt an die von hier hintere, linke Wand (Natursteinwand) zwischen die Abzweigose und Natursteinwand. Öffnung nach vorne zur Terrasse. Da habe ich nicht lange genug nachgedacht, sonst hätte ich da keine Stufe gemacht. Rechts daneben kommt ein Grill und wenn es Platztechnisch reicht will ich da vielleicht eine Kombi Grill/Räucherofen machen.


Dateianhänge:
SDC14288.JPG
SDC14288.JPG [ 148.57 KiB | 11084-mal betrachtet ]

_________________
mein Blog
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2011, 01:10 
Offline
Meister der Nüsse 2015
Meister der Nüsse 2015
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Nov 2011, 09:22
Beiträge: 6848
Bilder: 3
Wohnort: Deutschland + Spanien
Viele viele Tipps gibt es von den Profis. Nun hoffe ich bald das Optimum geplant zu haben.
Kamin:
Wichtig ist die Kaminlösung. Der Kamin ist vorne überm Aschekasten und geht dann mit einem Fuchs nach hinten zum Kamin. Funken werden dann wohl keine mehr rausfliegen. Der Fuchs kann zum reinigen vorne geöffnet werden.
Backfläche:
Sie wird nun ca. 65mm dick (oder dicker) ich werde dazu 2 Lagen Schamotte verbauen.
Foamglas:
Unter der Backfläche befindet sich eine stärkere Schicht Foamglas (115mm). Damit ich an Aufbauhöhe spare wird an der Stelle der Unterbau etwas ausgespart.
Zuluft
Luft bekommt das Feuer durch einen belüftbaren Ascheabwurf.


Dateianhänge:
Vorschau.png
Vorschau.png [ 378.04 KiB | 11066-mal betrachtet ]

_________________
mein Blog
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hardy's Spanischer Backofenbau
BeitragVerfasst: Di 13. Dez 2011, 10:20 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Jul 2011, 12:28
Beiträge: 1434
Hallo Hardy,

ich sehe mir gerade deine Planungen an und einige Details würde ich noch verändern.

Die Backfläche würde ich nicht so "dick" machen, sonst hast du zu viel Unterhitze.
Meine Backfläche ist 4 oder 5 cm Stark (muss ich noch mal nachsehen) und darunter
ist 6-7 cm Isoself und 2 cm Quarzsand. Hier ist die Unterhitze schon sehr gut teilweise
zu groß. Foamglas war mir zu teuer.

Die Klappe für den Aschekasten, wie soll die aussehen? Nimm einen Schamottstein
und füge Ihn nach dem Abbrand ein, doch wie groß soll das Ascheloch werden. Die
Belüftung läuft bei mir auch darüber, ich kann aber auch die Türe auf "Zug" stellen und
werde noch Belüftung in die Ofentür einsetzen.

Die Sache mit dem Fuchs scheint mir in Ordnung zu sein, nur würde ich die Drosselklappe in die
Schornstein einbauen und nicht in das Loch im Gewölbe.

Denk an lebensmittelechte Schamottesteine.

Das soll keine Kritik sein, es ist nur meine Meinung und meine bisherigen Erfahrungen beim
Bau und dem Betrieb meines Ofens.

_________________
Gruß aus dem Sauerland

Ottis Eicher


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 715 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 72  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de