Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Do 20. Feb 2020, 20:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 29. Jan 2019, 08:42 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:43
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hallöchen,hat keiner mehr ein paar Tipps zu meinen Fragen?

Wenn ich das Doppelwandfutter mit Ofenschnur umwickelt und dann erst
einsetzte ,müsste es doch funktionieren,das es arbeiten kann und keine Risse
entstehen?

Kann ich die feueraluminierte Drosselklappe mit einem Edelstahlschornstein
verbinden,oder ist das eher schlecht?

Mit freundlichen Grüßen
Daniel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Di 29. Jan 2019, 09:41 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 18:29
Beiträge: 8880
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Legolas hat geschrieben:
Kann ich die feueraluminierte Drosselklappe mit einem Edelstahlschornstein
verbinden,oder ist das eher schlecht?


Die Klappe wird eher früher als später rosten. Die sind für solche Temperaturen nicht ausgelegt. Und dann wird der Rost auch den Edelstahl "infizieren". Eine Spur Rost und auch "rostfreier" Stahl beginnt zu rosten.

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 30. Jan 2019, 07:14 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 09:40
Beiträge: 168
Wohnort: LdK Karlsruhe
Hallo Daniel,

ich habe mich für eine Schornstein der Firma Schiedel entschieden. Habe diese System auch bei mir im Haus.

Vorteile:
- Rauchrohr aus gleichem Material wie der Backraum -> dadurch keine Probleme mit unterschiedlicher Materialausdehnung
- gute Isolation -> Rauchrohr kühlt nicht so schnell aus und keine hohen Temperaturen auf der Außenseite. Besonders vorteilhaft beim Dachdurchgang.
- optisch sieht es auch schön aus, meine Meinung
- einfache Verwahrung zwischen Kamin und Dachbelag.
- was ich auch noch der Meinung bin, dass dieses System sehr leicht zu montieren ist.

Das Rauchrohr hat bei meinem Ofen eine Länge von ca. 120cm und einem Durchmesser von 18cm. Der Rauch zieht sehr gut ab.
Ich hatte Glück, ein Häuslebauer hatte noch eine paar Elemente über, die ich sehr günstig bekommen konnte.

Bild

Habe leider nur ein Bild mit bereits aufgeklebter Isolation. Somit kann man die Verbindung zwischen Rauchrohr und Gewölbe nicht erkennen.

Bild


Hier noch ein Bild mit der Rauchrohrklappe. Auf den beiden Träger stehen dann die Kaminsteine.

Bild

Viele Grüße
Wolfram


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 30. Jan 2019, 10:07 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 09:36
Beiträge: 1063
Wohnort: Oberbergischer Kreis
Hallo Wolfram,
das sieht alles sehr sauber aus, die Entscheidung zum 180er Rohr war gut, ich habe aus Bequemlichkeitsgründen einen zu kleinen Querschnitt gewählt :wall:

_________________
Gruss Dietmar

Nichtstun ist besser, als mit viel Mühe nichts schaffen! - Laotse-


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Mi 30. Jan 2019, 22:11 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:43
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hallo Wolfram,
das gefällt mir sehr gut,was du da gebaut hast.
Ist eine Überlegung wert, den Schornstein so zu bauen.

Muss mir mal dein Projekt näher anschauen.
Hast du das Schamottrohr direkt eingemauert, oder ist dort so ein
Einsatz eingemauert,wie ich bei meinen letzten Fotos dabei hatte?

Ist es eigentlich auch möglich ein Schamottrohr einzumauern und das ein
Doppelwandfutter mit Dichtschnur einzusetzen?Nur falls es doch zum
Metallschornstein kommen sollte,da ich ja noch die Drosselklappe aus
Metall da habe und ich sie gern integrieren wollte,da es ein Geschenk von meiner
Frau war.

Hast du Risse in deinem Backraum bekommen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 06:47 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 09:40
Beiträge: 168
Wohnort: LdK Karlsruhe
Hallo Daniel,

ich habe das Gewölbe auf der Oberseite so eingeschnitten, dass ich das Schamottrohr direkt auf eine Flache Ebene stellen konnte. Das Schamottrohr dann wieder mit dem gleichen Kleber wie vom Gewölbe verbaut.

Im Backraum habe ich bis jetzt keine Risse erkennen können.

Diese Variante wurde mir damals in Souflenheim auch angeboten. Wäre evtl. auch was für dich. Die Bilder sind von Jossel, der hier auch sein Projekt vorgestellt hat.
Bild Bild

Viele Grüße
Wolfram


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 11:45 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mi 9. Jan 2019, 15:43
Beiträge: 49
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hallo Wolfram, :danke: für die schnellen Antworten !!!!

Eines von beiden wird es wohl werden, da ich wie gesagt immer noch bedenken habe , ein Metalldoppelwandfutter direkt einzumauern.
Ich denke immer noch, das dadurch Risse entstehen können, zwecks unterschiedlicher Ausdehnung. Vielleicht täusche ich mich auch.

Den Kleber den ihr benutzt, kann ich leider nicht nehmen, da meine Fugen grösser werden, als in eurem Projekt.
Ich habe nur normale Steine und keine Wölber.
Hatte schon überlegt, die Steine irgendwie auf Gehrung zu schneiden, aber hatte hier im Forum schon mit Siggi ( :danke: nochmal ) darüber gesprochen und er hatte mir vom schneiden der Steine abgeraten.
Ich bekomme meine steine für 1,75 € mit Mengenrabatt und bis Soufflenheim sind es über 500 km von mir.Das wäre ganz schön weit für ein paar Wölber kaufen.
Hoffe das meine Fugen nicht reißen.Habe schon überlegt, den ganzen Gewölbetunnel nochmal mit Lehm zu überziehen und dann erst zu dämmen.
Was meint ihr, bringt das was sollte es doch zu Rissen kommen?
Grüße Daniel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 12:53 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Fr 31. Jul 2015, 09:40
Beiträge: 168
Wohnort: LdK Karlsruhe
Hallo Daniel,

mit Lehm kenne ich mich nicht aus. Ich kann mir aber vorstellen, dass die Lehmschicht dann an gleicher Stelle auch ein Riss bekommt.

Viele Grüße
Wolfram


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 14:29 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 17:20
Beiträge: 5073
Wohnort: 58452 Witten
Legolas hat geschrieben:
Hallo Wolfram, :danke: für die schnellen Antworten !!!!

Eines von beiden wird es wohl werden, da ich wie gesagt immer noch bedenken habe , ein Metalldoppelwandfutter direkt einzumauern.
Ich denke immer noch, das dadurch Risse entstehen können, zwecks unterschiedlicher Ausdehnung. Vielleicht täusche ich mich auch.

Den Kleber den ihr benutzt, kann ich leider nicht nehmen, da meine Fugen grösser werden, als in eurem Projekt.
Ich habe nur normale Steine und keine Wölber.
Hatte schon überlegt, die Steine irgendwie auf Gehrung zu schneiden, aber hatte hier im Forum schon mit Siggi ( :danke: nochmal ) darüber gesprochen und er hatte mir vom schneiden der Steine abgeraten.
Ich bekomme meine steine für 1,75 € mit Mengenrabatt und bis Soufflenheim sind es über 500 km von mir.Das wäre ganz schön weit für ein paar Wölber kaufen.
Hoffe das meine Fugen nicht reißen.Habe schon überlegt, den ganzen Gewölbetunnel nochmal mit Lehm zu überziehen und dann erst zu dämmen.
Was meint ihr, bringt das was sollte es doch zu Rissen kommen?
Grüße Daniel


Wenn Du Dein Gewölbe gebaut hast ist es sehr stabil und trägt sich selbst. Da brauchst Du nichts zusätzliches zur Stabilisierung. Du kannst direkt Deine Isolierung auftragen.

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2019, 17:43 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 15:46
Beiträge: 13822
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Legolas hat geschrieben:
... Hatte schon überlegt, die Steine irgendwie auf Gehrung zu schneiden, aber hatte hier im Forum schon mit Siggi ( :danke: nochmal ) darüber gesprochen und er hatte mir vom schneiden der Steine abgeraten.

Das Schneiden ist doch relativ einfach, da du eigentlich nur den "Grat" entfernen musst.
Wenn du einen Schneidetisch bekommen kannst, ist das ein Kinderspiel. Anschlag dran und dann einfach "in Serie" schneiden.

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de