Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 14. Aug 2018, 19:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 08:22 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2015, 15:33
Beiträge: 645
Wohnort: Siegen
Toller Ofen, gefällt mir sehr gut!! :gut:
Vielleicht hast du noch die Möglichkeit be und entlüngsöfnungen in dei Dachflächen einzubauen,
dort wird es auch trotz Isolierung sehr warm. Bei mir jedenfalls.

_________________
Nodda ! Gruß Rolf

Wenn du weist was du tust, kannst du tun was du willst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Mi 21. Jun 2017, 10:17 
Offline
Einheizer
Einheizer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 50
Hallo Rolf,

danke für den Tipp!

Da ich ja noch keine Dacheindeckung drauf habe, sollte das kein Problem sein.
Wie würdet ihr das lösen? Eine Lüftung, welche NACH dem Backen geöffnet wird, oder eine dauerhafte Lüftung?

:danke: für Eure Antworten

_________________
Viele Grüße

Stefan

______________________________
Westerwälder ist das höchste was ein Mensch werden kann


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Fr 23. Jun 2017, 08:55 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2015, 15:33
Beiträge: 645
Wohnort: Siegen
Hallo Stefan,
bei mir habe ich das so gemacht wie auf den Bildern zu sehen.
Einmal habe ich jeweils ein Lüftungsgitter zwischen die Sparren gemacht und
auf der Rückseite ein Türchen.


Dateianhänge:
IMG_20170621_184355-480x642.jpg
IMG_20170621_184355-480x642.jpg [ 68.92 KiB | 1536-mal betrachtet ]
IMG_20170621_194345-480x642.jpg
IMG_20170621_194345-480x642.jpg [ 88.76 KiB | 1536-mal betrachtet ]

_________________
Nodda ! Gruß Rolf

Wenn du weist was du tust, kannst du tun was du willst.
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Di 18. Jul 2017, 10:09 
Offline
Einheizer
Einheizer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 50
Hallo :sbof: ,

durch den wohlverdienten Urlaub war ich leider etwas in Abwesenheit geraten :beob:

Aber hier mal der aktuelle Sachstand.
Die erste Pizza wurde gebacken ...
Dateianhang:
IMG_0362.JPG
IMG_0362.JPG [ 231.19 KiB | 1429-mal betrachtet ]


und für gut befunden ...
Dateianhang:
IMG_0364.JPG
IMG_0364.JPG [ 341.4 KiB | 1429-mal betrachtet ]


Mit der Restwärme noch schnell ein paar Brötchen für den nächsten Tag gebacken.
Dateianhang:
IMG_0366.JPG
IMG_0366.JPG [ 390.95 KiB | 1429-mal betrachtet ]


Jetzt geht es an die Außenverkleidung des Mauerwerks.
Ich hatte ja aus dem Abbruch des alten Ofens noch die Verblender gerettet. Diese habe ich mit Fliesenkleber befestigt und die Zwischenräume werden die Tage noch mit Sand und Trasszement ausgefugt.
Die Flächen oben drüber mit Zementputz ausgeputzt. Werden dann noch gestrichen.

Dateianhang:
IMG_0812.JPG
IMG_0812.JPG [ 360.6 KiB | 1429-mal betrachtet ]


Die Aussparung auf der rechten Seite ist für eine Erweiterung der Zwischendecke vorgesehen, da ich hier noch eine Ablage in die (auch noch) zu erstellende Bruchsteinmauer herstellen will.

Dateianhang:
IMG_0815.JPG
IMG_0815.JPG [ 292.61 KiB | 1429-mal betrachtet ]


Wir ihr seht, es geht weiter. Halte euch auf dem laufenden Stand. :hihi:

Aber jetzt wird auch zwischendurch erst mal was gebacken :koch: :wurst: schließlich ist das ja der Grund des Ofens.

_________________
Viele Grüße

Stefan

______________________________
Westerwälder ist das höchste was ein Mensch werden kann


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Sa 22. Jul 2017, 21:50 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Sa 15. Jul 2017, 11:40
Beiträge: 118
Wohnort: 63674 Altenstadt
Hi Stefan,

was Du hier gebaut hast gefällt mir richtig gut. Schöner rustikaler Ofen. Und das was da raus gekommen ist,
scheint auch gut angekommen zu sein. Das macht Appetit :gut:
Davon bin ich leider noch weit entfernt.
Weiterhin viel Spass mit dem Neuen.

LG
Manfred

_________________
Viele Grüße aus der Wetterau
Manfred


Bevor ich mich uffreech, isses mir liewer egal...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 10:20 
Offline
Einheizer
Einheizer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 50
Hallo :sbof:,

um das Sommerloch ein wenig zu füllen, hier noch ein paar Bilder vom aktuellen Stand.
Durch die Sommerferien und das Wetter bin ich leider nicht so viel weiter gekommen.

Dateianhang:
Dateikommentar: Hof ist beigepflastert, man kann wieder sauber laufen
IMG_0979.jpg
IMG_0979.jpg [ 377.86 KiB | 1314-mal betrachtet ]


Bei der Dacheindeckung sind wir uns noch nicht einig, daher erst einmal ein Provisorium auf dem Kamin.

Dateianhang:
Dateikommentar: Anstrich ist aber schon mal erledigt
IMG_0981.JPG
IMG_0981.JPG [ 359.42 KiB | 1314-mal betrachtet ]


Sobald die Steine für die Umfassungsmauern geliefert sind, geht es weiter. Auf der rechten Seite wird dann noch eine Ablage in die Mauer betoniert, damit ich auch ein wenig Platz beim backen habe.

Dateianhang:
Dateikommentar: Griffe müssen auch noch geschnitzt werden.
IMG_0980.JPG
IMG_0980.JPG [ 361.85 KiB | 1314-mal betrachtet ]


Wie ihr seht, es geht langsam weiter, aber es ist noch einiges zu tun :freunde: :buddeln:

Aber zwischendurch muss halt auch mal gebacken werden. Leider kommen da die Bilder immer zu kurz. Ich gelobe aber Besserung.

Wünsche allen noch eine schöne Sommerzeit :durst: :koch: :applaus:

_________________
Viele Grüße

Stefan

______________________________
Westerwälder ist das höchste was ein Mensch werden kann


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Mo 14. Aug 2017, 13:19 
Offline
Einheizer
Einheizer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 50
Hallo,

hier mal ein paar Bilder von meinem Backtag am vergangenen Freitag.

Zuerst einmal habe ich festgestellt, dass sollte der Ofen noch einmal verschoben werden, dann in eine Hütte :wall: :wall:
Es hat den ganzen Freitag geregnet :regen: , aber Kindergeburtstag mit Pizza und Brot backen lassen keine Kompromisse zu.

Dateianhang:
Dateikommentar: Es hat nur einmal geregnet von 15 - 23 Uhr
IMG_1016.JPG
IMG_1016.JPG [ 357.95 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Zuerst einmal ordentliches Feuer gemacht. Ofen hatte knapp 450 Grad.
Er zieht super, qualmt kaum - eine wahre Freude

Dateianhang:
Dateikommentar: Höllenglut
IMG_1020.JPG
IMG_1020.JPG [ 283.29 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Brotteig wurde aus selbst angesetztem Sauerteig hergestellt.
Hier das Ergebnis nach dem ersten gehen.

Dateianhang:
IMG_1017.JPG
IMG_1017.JPG [ 264.64 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Dann die Brotlinge geformt und zum weiteren ruhen abgelegt.

Dateianhang:
IMG_1018.JPG
IMG_1018.JPG [ 173.46 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Nachdem 10 Pizzen gebacken waren noch mal kurz die Glut verteilt und Ofen anschließend ausgehuddelt.
Irgendwie war ich da aber ein wenig in Hektik und habe die Temperatur unterschätzt.
Brote reingeschoben und ich muss sagen - es wurde ein dunkles Bauernbrot :rofl:

Dateianhang:
IMG_1021.JPG
IMG_1021.JPG [ 232.98 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Aber trotzdem sehr lecker.

Dateianhang:
IMG_1022.JPG
IMG_1022.JPG [ 327.6 KiB | 1258-mal betrachtet ]


Nächstes Mal etwas mehr Zeit nehmen und vielleicht kein Regen :patsch: :kochen:

Aber im Großen und Ganzen war ich mit meinem Ofen sehr zufrieden.
Um 20.45 Uhr die Brote raus geholt und am nächsten Tag um 12.00 Uhr noch 180 Grad.
Da kann man drauf aufbauen :beob:

_________________
Viele Grüße

Stefan

______________________________
Westerwälder ist das höchste was ein Mensch werden kann


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 16:38 
Offline
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Registriert: Sa 15. Jul 2017, 11:40
Beiträge: 118
Wohnort: 63674 Altenstadt
Schön zu sehen, wenn wieder ein Ofen funktioniert. Das hat aber auch ein richtiges Schmuckstück gegeben :gut:
Es ist aber schon so, wie die alten Hasen sagen: "Du musst Deinen Ofen erst kennen lernen und schauen wie der funktioniert!".
Und Dein Brot - lieber ein wenig zu dunkel, als pampig und nicht durchgebacken...

_________________
Viele Grüße aus der Wetterau
Manfred


Bevor ich mich uffreech, isses mir liewer egal...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 16:56 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jun 2011, 19:18
Beiträge: 1676
Bilder: 0
Wohnort: Murg
Hallo Stefan,
beim Brot einschießen lieber ein wenig länger warten der Ofen muss von selber abkühlen , meine Temperatur zum einschießen so ca. 270 Grad .
Ich warte bis er von alleine auf dieser Temperatur ist , aber das bekommst du schon in den Griff, beim Nächsten mal kann es nur besser werden.
Ansonsten ist doch alles bestens.

Viele Grüße vom Hochrheinbahner Gerd aus dem Süden Badens.

_________________
Viel Glück und immer viel Glut im HBO.


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Neubau eines Ofens im Westerwald
BeitragVerfasst: Do 17. Aug 2017, 21:18 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: So 11. Nov 2012, 12:36
Beiträge: 3734
Bilder: 289
Wohnort: Karlshuld/Grasheim
Sehr schön, Stefan!

Übung macht den Meister, dass wird schon! :gut:

Ich habe nach 7 Jahren Backerfahrung im Holzbackofen eine Fuhre Brot (12 Stck a 2 Pfund) "geschrottet" ähm verbrannt! :patsch:

_________________
Gruß Richard
Rund um den Holzbackofen :klickmich:

Wenn nur Brot da wär' zum Essen!
Zähne würden sich schon finden...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de