Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 05:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 09:32 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 12:58
Beiträge: 31
Wohnort: Ulm
Hallo Zusammen,

nun hab ich auch mal angefangen. Da ich weiß :bilder: probier ich auch gleich mit der Bilderfunktion rum .....

Platz ermittelt:
Dateianhang:
Dateikommentar: ausgewählter Platz
image01.jpg
image01.jpg [ 352.16 KiB | 6649-mal betrachtet ]


Gegraben und geschalt. Viele Steine gabs und wenig Brot :)
Dateianhang:
Dateikommentar: Aushub, Schalung
image02.jpg
image02.jpg [ 344.92 KiB | 6649-mal betrachtet ]


Gestern die Bodenplatte betoniert,
Dateianhang:
image03.jpg
image03.jpg [ 347.81 KiB | 6649-mal betrachtet ]


jetzt heißt es warten, bis die Platte fest ist. Da eigentlich schon heute und nächste Woche Regen angesagt ist, wird es wohl etwas dauern bis es weitergeht. Habe diverse Steine, Klinker im Vorrat, da muss ich jetzt sichten was alles da ist und dann geht es mit Mauern weiter.....

_________________
Grüße aus Ulm
Bruno

Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 10:14 
Offline
Oberosterbäcker
Oberosterbäcker
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Jan 2014, 19:29
Beiträge: 8839
Bilder: 366
Wohnort: Ebersbach/Fils
Ah ja.
Aber die Platzwahl finde ich etwas irritierend. Ich würde mir nie eine Tür so zubauen.
Oder willst du von dort aus einschießen?

_________________
Herzliche Grüße aus dem Schwabenland

Martin

Unterschätze nie jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie. (Wilhelm Busch)


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 10:25 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mi 11. Mär 2015, 20:32
Beiträge: 46
Hm, das selbe viel mir auch sofort auf, schon deshalb weil ja noch Platz gewesen wäre bis zur Hauskante. Oder ist es möglich das die Tür nicht mehr genutzt werden soll, kann ja sein?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 13:12 
Offline
Flammengott
Flammengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Mai 2012, 13:37
Beiträge: 3395
Wohnort: 93142 Maxhütte-Haidhof
Hhmm, da bin ich jetzt auch mal gespannt. Vielleicht wird das da hinten ja der "Teigraum". Dann wär das natürlich perfekt vom Handling her. Ich muß ja mit meinen Gärkörbchen einmal quer über den Hof, aber da bin ich ja nicht der Einzige :pfeifend: :hihi:

Jedenfalls wünsch ich dir viel Spaß beim Bauen und immer schön Bilder nachschieben :ok:

_________________
Grüße aus Bayern

Chris


"Wenn ich mein Gewicht halten will, muß ich halt auch mal was essen wenn ich keinen Hunger hab!!"

Niederbayrischer Steinbackofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 13:23 
Offline
Vollkorn-Meister 2013
Vollkorn-Meister 2013
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Dez 2012, 20:41
Beiträge: 3101
Bilder: 4
Wohnort: Düsseldorf
Hm , Tür ist ein Einwand .
Mir ist nur die Überschneidung mit der alten Bodenplatte aufgefallen ,
nicht dass da später Setzrisse entstehen .


Dateianhang:
Bodenplatte markiert.jpg
Bodenplatte markiert.jpg [ 336.52 KiB | 6631-mal betrachtet ]


Fodo ausgeliehen zum markieren .

_________________
lg Dieter

Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei . Gottlieb Wendehals


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 13:48 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13787
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Ja, da hätte in der Tat eine Dehnungsfuge eingebaut werden müssen, sonst "hängt sich das Fundament auf".

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: Sa 25. Apr 2015, 15:51 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Dez 2014, 12:16
Beiträge: 738
Wohnort: Unterfranken
:pfeifend:

Mal was Neues, das mit der Türe....muss man erst mal darauf kommen :zustimm:

Ja und das mit der Dehnungsfuge hättest du mal besser tun sollen, gibt mit 100%iger Garantie einen Riss zur schon bestehenden Bodenplatte.

:mmeinung:

Kenn ich von meinem Bruder her, der hatte das auch schon öfters so praktiziert :buddeln:

Aber lass dich nicht entmutigen...wird schon werden.


:zustimm: :gut: :zustimm:

Werde es weiterhin :sabbern: verfolgen.

_________________
WER ORDNUNG HÄLT IST NUR ZU FAUL ZUM SUCHEN


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2015, 08:56 
Offline
Einheizer
Einheizer

Registriert: Mo 23. Mär 2015, 12:58
Beiträge: 31
Wohnort: Ulm
Hallo,

ich weiß ja dass ihr die Bilder immer ganz genau anschaut, das mit der Dehnungsfuge leuchtet mir ein, aber ich glaube mit ein paar Rissen in dem Bereich kann ich leben.
Die Tür ist eigentlich immer geschlossen, bzw. wurde nur von mir geöffnet, um zu testen ob sie überhaupt noch aufgeht, da ist aktuell mein Steinlager. :-)
Mal sehn, vielleicht mauer ich das noch zu.

_________________
Grüße aus Ulm
Bruno

Der Weg ist das Ziel!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2015, 11:37 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Apr 2015, 12:17
Beiträge: 823
Lass halt die 30cm da hinten zum Haus unten 2/3cm Luft, dann juckt das kein Schw.. ob die Bodenplatte einen Setzriß bekommt oder nicht.
Hauptsache der Riß zieht sich nicht hoch durch den Sockel. Das solltest Du kostruktiv zu verhindern versuchen, denn das ist optisch nicht
der Hit. Die hintere Tragwand setzt Du gleich auf die frische Bodenplatte und nicht an die Wand und alles wird gut.

Oder brauchst Du den viertel Kubikmeter ummauerte Luft da unter Deinem Ofen dringend?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backofen in Schwaben
BeitragVerfasst: So 26. Apr 2015, 11:57 
Offline
Schamottetycoon
Schamottetycoon
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Nov 2010, 16:46
Beiträge: 13787
Bilder: 366
Wohnort: Herten, i. Westf.
Es geht doch nicht um einen möglichen Riss, sondern darum, dass sich evtl. die Fundamentplatte rückseitig "aufhängt" und unterschiedliche Setzungen entstehen.

_________________
Bild
... weil hausgemachtes einfach besser ist ...


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de