Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mo 16. Dez 2019, 00:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: Mi 3. Jul 2013, 17:32 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Diavolo hat geschrieben:
Wie lang hattest Du die denn drin?


Die erste Pizza geschätzt ca. 1,5-2 min die sechste vielleicht 5 min. Ich hatte aber keine Uhr, es ging alles rasend schnell.

Börni hat geschrieben:
Zu Deiner Dämmung - ich habe die Erfahrung gemacht, dass Perlite besser dämmt als Steinwolle. Glaswolle ist für die Dämmung der Kuppel gänzlich ungeeignet wie Du hier nachlesen kannst ;)


Das hatte ich damals gelesen und habe deshalb Steinwolle verwendet. Wie bist Du darauf gekommen, dass Perlite besser dämmt?

Die Porchetta hat in der Zwischenzeit noch eine harte Schale bekommen und ich habe die wichtigsten Seiten verputzt um eine gewisse Wetterfestigkeit zu erreichen:

Dateianhang:
IMG_2393_1024.jpg [353.72 KiB]
291-mal heruntergeladen


Von vorne ist die Optik halbwegs verträglich, von der Seite sieht es allerdings eher aus wie eine uralte Workstation.

Ich bin mir unklar, wie viel Arbeit ich nun noch investiere. Weiß jemand, ab welcher Schornsteinhöhe so ein Teil relevant für den Schorni ist oder wovon das abhängt? Ursprünglich wollte ich den Schornstein abnehmbar machen wie bei Hoiner. Das wäre auch jetzt noch möglich.

Grüße,
ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2013, 09:03 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Gestern habe ich die Tür zugeschnitten. Für den Versuch stelle ich einfach passend Steine darunter:
Dateianhang:
Dateikommentar: Auf
IMG_2409_500.jpg
IMG_2409_500.jpg [ 52.38 KiB | 3292-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Zu
IMG_2408_500.jpg
IMG_2408_500.jpg [ 48.26 KiB | 3292-mal betrachtet ]


Die Tür besteht aus 2 Vermiculite Platten, Dicke je 25 mm. In den Bildern sieht man nur eine.

ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: Sa 6. Jul 2013, 09:17 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Heute morgen kam dann die Stunde der Wahrheit. Um 4:45 Uhr angeheizt, um 6:00 Uhr waren die Flammen weg und die Brote zur Gare gestellt. So weit hat alles gut funktioniert. Nach einer knappen Stunde sollten dann die Brote so weit sein.

Waren sie aber nicht.























Auch nach 1,5 h immer noch kaum Bewegung. Also habe ich sie dann in den EBO getan und auf 50 °C gestellt, bis 7:45. Dann ging es halbwegs.

Also den Ofen ausgeräumt und dabei festgestellt, dass die Glut gar nicht mehr an war. Ich habe eine Ladung Holzkohle produziert. Temperatur war direkt an der Tür zu dem Zeitpunkt 230 °C, also habe ich nicht ausgehudelt, sondern nur gefegt und die Brote reingestellt.





















Das Ergebnis nach 45 min Backzeit:
Dateianhang:
IMG_2412_1024.jpg
IMG_2412_1024.jpg [ 177.13 KiB | 3292-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2414_1024.jpg
IMG_2414_1024.jpg [ 140.87 KiB | 3292-mal betrachtet ]


:gelb: :gelb: :gelb:

ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: Sa 13. Jul 2013, 09:31 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Um die Dokumentation hier noch zum Abschluss zu bringen, ein paar weitere Bilder:

Letzte Woche gab es Flammkuchen:
Dateianhang:
Dateikommentar: Flammkuchen
IMG_2427_1024.jpg
IMG_2427_1024.jpg [ 100.55 KiB | 3263-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Dateikommentar: Flammkuchen
IMG_2432_1024.jpg
IMG_2432_1024.jpg [ 111.14 KiB | 3263-mal betrachtet ]


:koch:

Mit 2,5 kg Holz kann man zwei Brote backen:
Dateianhang:
IMG_2420_1024.jpg
IMG_2420_1024.jpg [ 130.6 KiB | 3263-mal betrachtet ]


Heute morgen mit der gleichen Holzmenge in 3 Gängen 2 Brote und 9 + 9 Brötchen (insgesamt 4 kg):
Dateianhang:
IMG_2569_1024.jpg
IMG_2569_1024.jpg [ 104.37 KiB | 3263-mal betrachtet ]

Danach hatte der Ofen noch 225 °C. Es wäre auch möglich, noch weniger Holz zu nehmen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, das Konzept ist aufgegangen:
=> Die Speichermasse ist mehr als ausreichend
=> Ich brauche am Vortag nicht Vorheizen
=> Die Aufheizzeit ist kurz
=> Es kommt zu keinem Zeitpunkt Rauch aus der Tür
=> Die bislang handbetriebene Schiebetür neigt nicht zum Klemmen und schließt dicht ab

Den großen Ofen baue ich nach dem gleichen Schema.

Es würde mich freuen, wenn die eine oder andere Idee aufgegriffen würde - das wäre für mich der schönste Lohn für die Mühen der Dokumentation.

Grüße,
ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: Sa 13. Jul 2013, 09:40 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 19:52
Beiträge: 6356
Ovi,

meine Gratulation und meinen allergrößten :respekt: für Deine Hartnäckigkeit,
das Experiment durchzuziehen.
:applaus: :applaus: :applaus:

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2013, 18:03 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Bei meinem Pumpernickel Backversuch habe ich den Temperaturverlauf des Ofens mit einem Infrarotthermometer aufgenommen, gemessen jeweils in der Mitte der Backfläche. Die x-Achse ist die Zeit in Stunden nach dem Ausräumen:
Dateianhang:
Clipboard01.jpg
Clipboard01.jpg [ 47.35 KiB | 3155-mal betrachtet ]


Umgebungstemperatur war zu Beginn 10 °C, später fast 0 °C. Die blauen Rauten sind die Messwerte. Der zwischenzeitliche Abfall der Bodentemperatur (bei 3 h) kommt vom Aushudeln und Backen zweier Brote.

=> Für Brotbacken ist der Verlauf so mehr als ausreichend, für Pumpernickel aber nicht.
Nun mache ich mir Gedanken, wie ich die Temperatur länger halten kann.

Der Wärmeverlust an der Tür und Unterseite des Backraumbodens muss verbessert werden. Hier lag die Oberflächentemperatur 21 h nach dem Ausräumen bei 20 °C bzw. 10 °C. Bei der Tür habe ich auch seitlich eine Stelle mit 25 °C entdeckt, da ist es vermutlich undicht.

Gruß,
ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2013, 18:21 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2011, 18:02
Beiträge: 695
Wohnort: Hutzfeld / Ostholstein
Hallo Ovi,

das ist ja echt schade mit dem Brot! Wo sperrst Du eigentlich Deinen Schornstein ab?

_________________
Viele Grüße Jörn

Lehmofen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2013, 18:27 
Offline
Sir Spicy
Sir Spicy
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Jul 2012, 19:52
Beiträge: 6356
Hallo Ovi,

wenn ich es richtig verstanden habe, soll die Temperatur über 24 h (für den Pumpernickel) möglichst konstant sein (130 Grad?).
Wie ist denn die genaue Anforderung?

Du brauchst also eine flachere Temperaturkurve.
Die bekommst Du:
a) durch bessere Isolierung
b) durch mehr aufgeheizte Masse im Inneren

Beides nicht mehr so einfach zu machen...

Wie wäre es denn, wenn Du zwischendrin mal "nachlegst", z.B. durch einen auf einem externen Feuer
erhitzten Speicherstein, der dann mit in den Ofen gegeben wird?
Nur mal so als Gedankenspiel...

:frage:

:bier:

_________________
der :heiss: Diavolo

Es gibt viel zu tun -
backen wir es an!


Da Deifi kochd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2013, 18:32 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Wo ich die auf der Oberseite fast verbrannten Brote im Beitrag weiter oben sehe:
Eine wichtige Frage ist ja immer, wie hoch wohl der Backraum sein muss, damit Ober- und Unterhitze passt. Ich glaube mittlerweile, dass das für das Backen egal ist, bei meinem Testofen sind es ja nur 22,5 cm.
Hier mal Bilder von einem der beiden Brote, die ich gestern gebacken habe:
Dateianhang:
IMG_4250_1024.jpg
IMG_4250_1024.jpg [ 141.92 KiB | 3148-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_4251_1024.jpg
IMG_4251_1024.jpg [ 143.04 KiB | 3148-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_4252_1024.jpg
IMG_4252_1024.jpg [ 155.34 KiB | 3148-mal betrachtet ]

Gebacken 40 Minuten in der Form, 40 Minuten ohne Form.

ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planung Ovi's Backofen
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2013, 18:49 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Sep 2012, 19:29
Beiträge: 932
Bilder: 291
Farmer3s hat geschrieben:
Wo sperrst Du eigentlich Deinen Schornstein ab?

Den Schornstein habe ich offen gelassen. Ich habe diese Schiebetür, mit der der Backraum direkt verschlossen wird.
Bei den ersten Backversuchen hatte ich den Schornstein oben einfach abgedeckt. Dann hat sich darin aber Kondensat gebildet und ist runter getropft, auf die Tür aus Vermiculite. Deshalb habe ich das nicht mehr gemacht.
Ich könnte aber die Öffnung vor der Tür noch verschließen, dann zieht keine Luft mehr vor der Tür her in den Schornstein. Vielleicht kann ich dann auch oben abdecken, ohne dass sich Kondensat bildet.

Diavolo hat geschrieben:
Du brauchst also eine flachere Temperaturkurve.
Die bekommst Du:
a) durch bessere Isolierung
b) durch mehr aufgeheizte Masse im Inneren

Beides nicht mehr so einfach zu machen...

Wie wäre es denn, wenn Du zwischendrin mal "nachlegst", z.B. durch einen auf einem externen Feuer
erhitzten Speicherstein, der dann mit in den Ofen gegeben wird?

Das sehe ich auch so. Die Idee mit dem Speicherstein finde ich gut. Den könnte ich auch nach dem Normal-Brot backen einfach in den Ofen legen. Der Ofen kühlt dann schneller auf die gewünschte Temperatur ab und es ist vielleicht zu dem Zeitpunkt, wo das Schwarzbrot reinkommt noch mehr Hitze in der Tiefe des Schamotts. Ich habe glaube ich noch 2 Schamottsteine...

Danke für Eure Kommentare!

ovi


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de