Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Mo 10. Aug 2020, 18:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Mo 30. Dez 2019, 22:03 
Offline
"Die Flamme"
"Die Flamme"
Benutzeravatar

Registriert: Do 20. Dez 2012, 18:20
Beiträge: 5153
Wohnort: 58452 Witten
Hallo lieber Rolf, ich bin natürlich auf diesem Gebiet ein Laie, und hätte es erst hinterher drangebastelt.
Aber da sind uns Fachleute natürlich weit voraus, daher bin ich auch in diesem Forum, weil ich niemals auslernen werde. :respekt:
:drink1: :drink1: :drink1:

_________________
Grüße vom Siggi

Dienen heißt Leben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2019, 16:25 
Offline
Durchglüher
Durchglüher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Sep 2019, 21:07
Beiträge: 89
Wohnort: Aspach
Hallo,

wie ich sehen kann schaut der Fachmann (Rolf) mit ganz anderen Augen auf Dinge als ich Amateur in Sachen Backofenbau und Dacheindeckung. Aber ich muß zugeben, daß ich mir einige Gedanken zum Thema gemacht habe bevor die Realisierung dran war.

Wesentliche Aspekte meiner Überlegung waren:

a) Das Objekt steht vollkommen im Freien, d.h. egal ob Dachrinne oder nicht, die Ablagefläche wird bei Regen naß.
b) Bei Regen macht's eh' keinen Spaß draussen zu sitzen - vermutlich werden deshalb in dem Moment die Ablageflächen sowieso nicht genutzt.
c) Ab welcher Dachgröße macht eine Rinne wirklich Sinn? Im Vergleich zum Haus hat ein Vogelhaus ja auch keine, also muß es eine kritische Größe geben die mir bis dato unbekannt ist, ab der die Rinne Sinn macht.
d) Wenn Dachrinne, wohin mit den Fallrohren und vor allem mit dem Regenwasser? Es gibt an der Stelle keinen Anschluß an die Kanalisation und Regentonnen stellen für mich an der Stelle nicht zuletzt auch aus optischen Gründen definitv keine Lösung dar.

Fazit: Ich habe mich zunächst für die Lösung ohne Regenrinne entschieden. Aber ein Traufblech als Abschluß mußte sein. Oder Rolf, hast Du eine Idee, wie würdest Du mit der Sache umgehen?
Möglicherweise werde ich mich in der Zukunft vielleicht doch noch für eine Rinne entscheiden doch das lasse ich auf mich zukommen. Und wie Siggi sagt: Rom .....

Tja,wo ich grade bei Siggi bin, Du legst mir die Meßlatte ganz schön hoch betreffend der zukünftigen Überraschungen in meinem Projekt. Ich hoffe, daß ich Deiner Erwartungshaltung im Zuge der im Weiteren folgenden Projekteinblicke gerecht werden kann.

Doch zunächst geht's jetzt auf den Jahreswechsel zu und ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch, einen guten Start im neuen Jahr, Gesundheit und viel Erfolg bei Euren Projekten.

Für heute bin ich ganz zufrieden, denn ich kann sagen, daß ich das Jahr 2019 mit 6 richtigen (Neujahrsbrezeln) abschliessen kann. Ich würde mich freuen, wenn das Ergebnis meiner ersten Backversuche im eigenen SBO auch dem kritischen Blick der Profi's hier standhalten kann, wenngleich die Form noch Luft nach oben erkennen läßt.

Grüsse

Ulrich


Dateianhänge:
Traufblech.JPG
Traufblech.JPG [ 153.33 KiB | 1423-mal betrachtet ]
Neujahrsbrezeln.JPG
Neujahrsbrezeln.JPG [ 206.04 KiB | 1423-mal betrachtet ]

_________________
"Geht nicht" gibt's nicht!
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Di 31. Dez 2019, 22:03 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Sep 2015, 15:33
Beiträge: 696
Wohnort: Siegen
Hallo Ulrich,
nichts für ungut! DeinTraufenabschluss ist tadellos.
Eine kleine Dachrinne könnte nach hinten über die Mauer mit einem Speier ablaufen.
Ich nutze meinen Ofen ganzjährig und bei jedem Wetter, deswegen sehe ich auf solche Dinge.

_________________
Nodda ! Gruß Rolf

Wenn du weist was du tust, kannst du tun was du willst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Mi 1. Jan 2020, 13:49 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Aug 2011, 08:00
Beiträge: 814
Wohnort: Lahr/Schwarzwald
Wir haben letzten Sommer eine kleine Gartenhütte gebaut.
Für Kamin- und Backofenholz. In der Mitte für die Gartengeräte.

Dateianhang:
Gartenhütte.jpg
Gartenhütte.jpg [ 334.05 KiB | 1396-mal betrachtet ]


Wegen der "geringen" Dachfläche von 1,30 x 6,00 m habe ich keine Dachrinne vorgesehen.
Das war ein Fehler. Unglaublich welche Wassermenge über die beiden Kehlbleche abläuft.
Daher wird die Regenrinne bei nächster Gelegenheit angebracht.

_________________
Bild
Es gibt Leute, die nur aus dem Grund in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie davor sitzen und solange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt. Friedrich Hebbel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Do 2. Jan 2020, 21:15 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 20:30
Beiträge: 211
Bilder: 0
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Servus

:regen: kann man auch ganz einfach loswerden, Dachrinne dran, und die Dachrinne geht in eine Sickerbox (für google Sickerspeicher). Wer sparen will, Plastebox irgend was (Rechenhilfe gibts sicherlich im Internet.) einbuddeln und Fallrohr reinleiten.

ABER: gaaanz wichtig, die Box umwickeln mit Unkrautfließ, weil von da aus geht ja das Wasser unterirdisch und da ziehen sich gern alle möglichen Wurzeln hin :wirr:

Also die Arbeit würde ich mir noch machen, und bei dem kleinen Dach reicht eine Box...

Gruss
crumb


Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: So 5. Jan 2020, 10:42 
Offline
Durchglüher
Durchglüher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Sep 2019, 21:07
Beiträge: 89
Wohnort: Aspach
Hallo,

vielen Dank für den Hinweis auf die Sickerbox. Man lernt nie aus - wußte bislang nicht, daß es sowas gibt.
Bei erster Betrachtung könnte ich mir durchaus vorstellen, daß es eine Lösung sein könnte.

Güsse

Ulrich

_________________
"Geht nicht" gibt's nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Di 7. Jan 2020, 22:15 
Offline
Durchglüher
Durchglüher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Sep 2019, 21:07
Beiträge: 89
Wohnort: Aspach
Hallo,

jetzt wo der Korpus steht, die Granitarbeiten an der Fassade fast fabgeschlossen und alle Edelstahl-Putzschienen angebracht sind, steht mit VERPUTZEN der nächste wichtige Meilenstein im Projekt an.
In Hinblick auf die vielen Ecken, Kanten und kleinen Flächen bin ich zum Schluß gekommen, daß hier Hände mit Übung und auch der richtige Blick gefragt ist. Mangels praktischer Erfahrung auf diesem Gebiet eine weitere Grenze für mich, die mir ohne professionelle Hilfe als unüberwindlich erschien. Zusammen mit dem Fachmann haben wir uns für einen 3-lagigen Putzaufbau bestehend aus sehr widerstandsfähigem Kalkzement-Sockelleichtputz, darauf vollflächig Glasfaser-Spachtelgewebe und als letzte Lage 2mm Reibeputz entschieden.

Bevor's losgehen konnte war abkleben und abdecken angesagt, stets begleitet vom Gedanken ob es wirklich zum gewünschten Erfolg führt. Dann der Tag für den Grundputz - jetzt sieht's wirklich wie eine Baustelle aus. Dreck überall!!! Nach ca. 4 Stunden ist die erste Lage in der erforderlichen Stärke drauf und das Erscheinungsbild ein ganz anderes. Ich kann's später kaum glauben wo der Putz ums Backhaus rum sonst noch überall zu finden ist.

Pro mm Putzstärke ist jetzt bei gutem Wetter mindestens ein Tag Trocknung angesagt. Mit etwas zusätzlich einkalkulierter Sicherheit war nach ca. zwei Wochen Trockenzeit endlich die Zeit für's Spachtelgewebe gekommen. Alles gestaltet sich wesentlich einfacher mit weit weniger Dreck im Vergleich zum Grundputz! Was bin ich froh!
Jetzt nochmal trocknen lassen, dann endlich der finale Reibeputz - es ist Land in Sicht! Und die Hoffnung steigt, daß die Außenhaut vor Einbruch der kalten und nassen Jahreszeit auch noch den Anstrich mit Fassadenfarbe erhalten kann und so den lang ersehnten Schutz für's Bauwerk bieten wird.

Obwohl zwischenzeitlich viel passiert ist, gibt's noch immer einen offenen Punkt - die Schornsteinabdeckung. Nach vielen Gedanken und Inspirationen zu diesem Thema verdichten sich die Anzeichen, daß sich der Nebel in dieser Angelegenheit wohl bald lichten wird, doch die Ideen brauchen noch etwas "Gärzeit". Deshalb dazu später mehr ...

Zunächst nachstehend einige Bilder aus der Projektphase "VERPUTZEN".

Viel Spaß beim Betrachten und viele Grüsse

Ulrich


Dateianhänge:
SBF 43-1.JPG
SBF 43-1.JPG [ 196.42 KiB | 1311-mal betrachtet ]
SBF 44-1.JPG
SBF 44-1.JPG [ 202.71 KiB | 1311-mal betrachtet ]
SBF 45-1.JPG
SBF 45-1.JPG [ 181.15 KiB | 1311-mal betrachtet ]
SBF 46-1.JPG
SBF 46-1.JPG [ 191.47 KiB | 1311-mal betrachtet ]
SBF 47-1.JPG
SBF 47-1.JPG [ 192.66 KiB | 1311-mal betrachtet ]

_________________
"Geht nicht" gibt's nicht!
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 17:47 
Offline
Flammenfürst
Flammenfürst

Registriert: So 18. Mär 2012, 18:49
Beiträge: 631
Wohnort: lollar
hallo backes
mein grösster :respekt:
einer der schönsten im forum :mmeinung:
ich wünsche dir recht viel freude mit deinen kunstwerk
lg
spätzünder :dog:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: Do 9. Jan 2020, 22:22 
Offline
Durchglüher
Durchglüher
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Sep 2019, 21:07
Beiträge: 89
Wohnort: Aspach
Hallo Spätzünder,

vielen Dank für Dein positives Feedback zu meinem Projekt, wenngleich ich bemerken muß, daß es bei Weitem noch nicht fertiggestellt ist. Beim betrachten Deiner Projektgeschichte habe ich den Eindruck gewonnen, daß wir wohl eine ähnliche Veranlagung haben: Eine Idee jagt die andere. Kaum ist das eine Projekt fertig, gibt schon eine Idee für's Folgeprojekt.

Über die Einschätzung betreffend "Schön" möchte ich bei dieser Gelegenheit aus meiner Sicht klar festhalten, daß es hier im Forum viele Backofen-Projekte gibt vor denen ich nur den Hut ziehen kann und da zählt Deines mit dem ganzen drum rum ganz sicher auch dazu! :respekt:

Doch egal, ob groß oder klein, Kuppel oder Tunnel, Lehm oder Stein, letztendlich stellt jeder selbst gebaute Ofen in seiner Einzigartigkeit etwas ganz besonderes dar - und das ist wichtig und gut so. Für den Erbauer aus Sicht der Erfüllung und für alle Interessierten aus Sicht der Inspiration und Motivation für möglicherweise ein zukünftiges eigenes Projekt. :mmeinung:

Ich bin mir auf jeden Fall sicher, daß ohne die vielen Eindrücke aus den Projekten hier im Forum einiges an meinem Ofen anders geworden wäre und deshalb bin ich sehr dankbar darum, daß es diese Plattform mit den vielen Ideen gibt. :danke:

Grüsse aus dem Schwabenland

Ulrich

_________________
"Geht nicht" gibt's nicht!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Backhaus am Lindenplatz
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2020, 19:00 
Offline
Einheizer
Einheizer
Benutzeravatar

Registriert: So 15. Dez 2019, 14:46
Beiträge: 28
Hallo Backes,

das ist wirklich ein wahres Kunstwerk! und ein sehr schöner Platz zum verweilen... ich drücke die Daumen, dass der Backofen deinen Wünschen entsprechend funktioniert.

So wie ich verstanden habe, ist das Projekt schon abgeschlossen und du postet die Bilder im nachhinein. Oder ist bei dir der Klimawandel schon so weit fortgeschritten, dass im Januar noch Blätter auf den Bäumen sind :-)

ich freue mich auf weitere Bilder, die ersten Backversuche und weitere Infos - du hast ja einiges an Messtechnik verbaut... mich würde sehr interessieren, wie die Aufheiz- bzw. Abkühlkurve aussieht, auch wenn sie für jeden Backofen ganz anders aussieht.

dann weiterhin gutes Gelingen...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 106 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de