Das Forum für Freunde, die ihr Essen im Feuer zubereiten

Kommunikation zwischen begeisterten Steinbackofenfreunden und Gleichgesinnten
Aktuelle Zeit: Di 22. Jan 2019, 09:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 08:18 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Brandenburg
Schöne Fotos, Michel.

Meine Hündin hat seit vorigem Jahr arge Probleme mit den Ohren, hauptsächlich das linke ... Ich habe innerhalb eines halben Jahres knapp 600 Euro beim Tierarzt gelassen. Für'n Rentner ein Haufen Kohle, der nicht so schnell kompensiert werden kann. Vor 14 Tagen waren wir wieder beim Tierarzt, jetzt schüttelt sie schon wieder laufend den Kopf und hält ihn schief. Das große Problem: Sie lässt niemanden, auch mich nicht, an die Ohren ran. Sie muss zur Behandlung jedes Mal sediert werden. Ich hatte ein Mittel zur Beruhigung mitbekommen, was ich lt. Vorgabe angewendet habe. Danach war sie fast 14 Stunden platt. Und nur dafür, dass ich paar Tropfen in die Ohren machen konnte ... Das will ich ihr nicht nochmal zumuten.

Sie wird heuer neun Jahre, mal sehen, was so noch alles kommt. Ich leide jedesmal mit, wenn die Lütte gesundheitliche Probleme hat.

Wolfgang


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Mo 29. Jan 2018, 19:21 
Offline
Durchglüher
Durchglüher
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Jan 2018, 18:40
Beiträge: 99
2 Jahre und drei Monate Bordercolli Rüde und so was von verschmust.


Bild

Bild

_________________
Gruß Micha


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 17:51 
Offline
Professional Wildschweinerleger
Professional Wildschweinerleger
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:59
Beiträge: 3012
Wohnort: am Elm
Ach Wolfgang,
wenn Du nur nicht so weit entfernt von uns wärst!

_________________
Gruß
Michel ;)


Jäger - Die besseren Grünen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 19:24 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Brandenburg
Ja, Michel, manchmal wäre das gut, etwas näher dran zu wohnen.

Mein Hundchen wird wirklich alt und stöhnt schon fast so wie ich, wenn sie sich hinlegt oder aufsteht. Sie scheint auch Schmerzen in den Gelenken zu haben. Ich hoffe, sie geht vor mir den letzten Weg. Darüber sinniere ich schon längere Zeit. Wenn ich den Löffel zuerst abgebe, dann weiß ich nicht, was mit ihr wird. Dann muss sie auf ihre alten Tage ins Heim – ein Alptraum für mich. Meine Familie hat ein eher distanziertes Verhältnis zu ihr, weil sie eben anders ist. Da kommen die 50% Malinois (Mutter – eine bildschöne Malinois-Hündin) durch. Außer meine Enkelkinder, die lieben sie alle, auch die Kleinste (knapp über 3 Jahre). Da schläft sie neben dem Bett, wenn die Kleine bei uns, in meinem Zimmer, schläft. Sie weicht kaum von ihr.

Ansonsten ist sie extrem auf mich fixiert. Bei meinen Krankenhausaufenthalten hat sie kaum Nahrung aufgenommen, nur am Fenster und an der Tür geschaut, wo ich bin. Sie begleitet mich fast überall hin. Das Problem: Sie mag keine anderen Menschen, keine anderen Tiere. Da pöbelt sie, was das Zeug hält. Wenn sie im Auto wartet, wehe dem, der sich dem Auto nähert. Aber: So einen Hund brauche ich hier in meiner Ecke dicht am Wald. Bisher hatte ich noch keinen ungebetenen Besuch, wie er im Randgebiet zu unseren polnischen Nachbarn (leider) zum Alltag gehört ... :pfeifend:

Wolfgang


Dateianhänge:
IMG_0862.jpg
IMG_0862.jpg [ 130.19 KiB | 2155-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 10:36 
Offline
Flammenbeschwörer
Flammenbeschwörer
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Jul 2013, 15:25
Beiträge: 238
Bilder: 7
so sieht das bei uns aus nach dem morgendlichen gassi gehen


Dateianhänge:
IMG_7668.JPG
IMG_7668.JPG [ 276.09 KiB | 2144-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil Persönliches Album Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 12:29 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Sa 8. Feb 2014, 17:17
Beiträge: 1811
Wohnort: Brandenburg
Die scheinen sich gut zu vertragen. Da verliert das Sprichwort: Wie Hund und Katz im negativen Sinne seine Bedeutung.

Wolfgang


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: So 4. Feb 2018, 10:20 
Offline
Professional Wildschweinerleger
Professional Wildschweinerleger
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:59
Beiträge: 3012
Wohnort: am Elm
Wolfgang, meine Frau überlegt bei einer der kommenden Läufigkeiten ihrer Hündin(en) nach Polen zum decken zu reisen. Sie hat da einen PRT Rüden entdeckt, den sie (derzeit) gut findet. Vielleicht ergibt sich daraus die Gelegenheit Dich zu besuchen?

_________________
Gruß
Michel ;)


Jäger - Die besseren Grünen!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Auf den Hund gekommen
BeitragVerfasst: So 6. Jan 2019, 20:15 
Offline
Flammenkönig
Flammenkönig

Registriert: Mo 5. Aug 2013, 17:41
Beiträge: 1882
Wohnort: Aix la chapelle
Hallöchen Allerseits,
tjaaa nun is es schon mehr als ein halbes Jahr her dass unser Beagle "ausgezogen" ist...aber die Trauer weicht so langsam der Überzeugung das die Bude mal wieder ne Pelznase braucht. Ein ist dabei ganz klar : Kein Beagle mehr.
Allein aus dem Grund weil ich befürchte das wir den ständig mit dem"Alten" vergleichen...
Es MUSS auch keine Rassenase sein.
Gesucht wird ein Familienhund. Charakter : Bisschen Aufpassen soll er schon,aber das steht nicht im Vordergrund. Hauptsächlich soll er Herrchen und Frauchen Anerkennen ( was ein Beagle eigentlich nie tut :rofl: :rofl: :rofl: ) UND NICHT weglaufen wenns ihm gerade beliebt... :hihi: Er sollte ein Stückchen größer sein als ein Beagle,aber einen Schäferhund auf keinen Fall übertreffen. Irgend wo dazwischen. Treu Lieb auch zu Kindern wäre schon schön.....Ach ja , möglichst ein Welpe,max 1/2 Jahr,3/4 Jahr.. ein Mädel wäre schön, und Strassengrabenmischung ist auch egal ,Hauptsache robust und gesund, sucht gerne Stöckchen die ich werfe ,oder Bällchen..oder...oder...oder... gerne auch Trüffel :rofl: :rofl: :rofl:
Was bleibt da noch übrig ???
Das is z.Zt die alles beherrschende Frage.....
Vielleicht habt ihr einen Bekannten der gerade einen loswerden möchte, oder ein Tierheim umme Ecke,oder ...oder ...oder
Einfach melden.Wäre nett....
MfG Nobby... :hallo:

_________________
Selbst der schlechteste Kochtag ist besser als der beste Arbeitstag....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de